Foto: Shutterstock.com

Wie man Badezusatz selber machen kann? - So klappt´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:32
Badezusatz selber machen - Der Winter steht vor der Tür. Was gibt es da angenehmeres als ein heißes Bad mit duftendem Badezusatz?

Der Winter steht vor der Tür. Was gibt es da angenehmeres als ein heißes Bad mit duftendem Badezusatz? Und diesen musst Du nicht einmal kaufen, sondern kannst mit ganz alltäglichen Haushaltsmitteln und dem Zusatz eines ätherischen Öls ganz einfach selber machen. Zudem eignet sich Dein selbst hergestellter Badezusatz prima als Geschenk.

Dinge die benötigt werden

Badezusatz:

  • 5-10 Tropfen ätherisches Öl
    3 EL pflanzliches ÖL, Sahne, Milch oder Honig

Badesalz:

  • Behälter
  • Meersalz (Menge angepasst auf Behälter)
  • Kindermalkreide (nach Belieben und Farbe)
  • ein wenig Kaisernatron 
  • ätherisches Öl (10-15 Tropfen auf 2 Hand voll)

Badezusatz ist leicht gemacht!

  • Alles, was Du brauchst, ist ein ätherisches Öl (Rosenöl, Lavendelöl, Orangenöl, etc.) und ein pflanzliches Öl als Emulgator. Besonders geeignet hierfür sind Olivenöl, Mandelöl, Jojobaöl oder Arganöl. Anstelle der pflanzlichen Öle können genauso gut Sahne, Milch, Honig oder Meersalz verwendet werden.
  • Deinen Badezusatz stellst Du am besten in einer Schale her. Dazu benötigst Du 3 Esslöffel des von Dir gewählten pflanzlichen Öls, Sahne, Milch, Honig oder 2 Hand voll Meersalz. Anschließend fügst Du 5 bis 10 Tropfen des ätherischen Öls hinzu und fertig ist Dein Badezusatz zum selber machen.

Wie wäre es außerdem mit einem selbstgemachten Badesalz als Weihnachtsgeschenk?

  • Grundzutat Deines Badesalzes ist ein übliches Meersalz, welches Du mit zerbröselter Kindermalkreide versetzt, um dem Ganzen etwas Farbe zu verleihen.
  • Dazu fügst Du ein wenig Kaisernatron. Dieses bringt das Wasser zum Sprudeln und sorgt zusätzlich für Erfrischung auf der Haut. 
  • Zu guter Letzt werden, je nach Größe des Behälters, einige Tropfen des ätherischen Öls hinzu gegeben (10 bis 15 Tropfen auf 2 Hand voll). 
  • Deine Badesalzmischung gibst Du nun in einen verschließbaren Behälter - besonders eignet sich ein Glas -, den Du nach Belieben verzierst. 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare