Foto: Shutterstock.com

Wie wechselt man einen Fahrradschlauch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:42
Mit dem richtigen Zubehör ist ein Fahrradschlauch schnell gewechselt.

Wer kennt dieses Problem nicht: Man zieht das fahrrad aus dem Keller, prüft, ob alles in Ordnung ist, und stellt einen platten Reifen fest. Wer jetzt denkt, das wäre ein riesen Problem, der liegt falsch. Denn mit dem richtigen Zubehör ist das schnell erledigt!

  • Wichtig ist, dass man bei größeren Rissen oder Löchern immer einen neuen Schlauch einzieht, da die Reperatur in solchen Fällen nicht immer dauerhaft hält und sicher ist.

  • Man benötigt lediglich einen Eimer Wasser, ein Päcken Flickzeug oder gegebenenfalls einen Ersatzschlauch und eine Luftpumpe.

  1. Zuerst löst man das betroffene Rad aus seiner Befestigung am Fahrrad, damit die Handhabung einfacher ist. Dazu löst man, wenn vorhanden, den Schnellverschluss und nimmt das Rad aus der Fassung. Falls das Fahrrad keinen modernen Schnellverschluss hat, muss man gegebenenfalls eine Mutter lösen und das Rad so herausnehmen. 
  2. Ist das Hinterrad betroffen, so muss zusätzlich die Kette über den Kettenspanner (hinten, wo die Kette über eine zusätzliche Rolle läuft) gelockert werden. Dazu den Spanner leicht nach unten drücken.
  3. Wenn die Kette entspannt ist, löst man sie vom Ritzel und entnimmt das Rad seitlich. 
  4. Jetzt haben wir das Rad in der Hand und öffnen das Ventil. Dazu schrauben wir das Ventilkäppchen ab und drehen das kleine Metallrädchen auf. Jetzt kann die Luft soweit entweichen, bis wir den Schlauch leicht aus der darüberliegenden Hülle entnehmen können. Jetzt haben wir den halb vollen Fahrradschlauch in der Hand. 
  5. Diesen nehmen wir in beide Hände und halten in in den Eimer Wasser. Luftbläschen verraten uns nun, wo sich der Riss oder das Loch im Schlauch befindet. Je nach Größe der Beschädigung muss jetzt entschieden werden, ob der Schlauch geflickt wird oder ein neuer Schlauch verbaut wird. 
  6. Angenommen, der Schaden ist ein kleines Loch von etwa 1-3 mm Durchmesser. In diesem Fall wird der Schlauch mit dem Flickzeug geflickt. Dazu das Gummi abtrocknen und dann den Kleber dünn auf die umliegenden 3 cm der Beschädigung auftragen. Dann das Gummipflaster darauf legen und ca 2-5 Minuten andrücken. 
  7. Wenn der Kleber getrocknet ist, den Schlauch mit der Luftpumpe aufpumpen und auf weiteren Luftaustritt überprüfen. Ist die Stelle dicht, wird die Luft wieder halb herausgelassen, damit der Schlauch wieder in den Mantel passt. Hierbei darauf achten, dass der Schlauch nicht am Rand eingequetscht wird. 
  8. Dann den Mantel wieder auf die Felge ziehen und das Rad einbauen. Jetzt nur noch das Rad mit der Luftpumpe aufblasen, und fertig ist der Schlauchwechsel.

Kommentare