Foto: Shutterstock.com

Wie weit schlägt man mit verschiedenen Golfschlägern?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Golf wird immer beliebter. Viele Plätze bieten den Neu-Kunden attraktive Einsteigerpreise an.

Golf wird immer beliebter. Viele Plätze bieten den Neu-Kunden attraktive Einsteigerpreise an. Auch Schnupper- Kurse werden sehr gerne genutzt, um sich der Sportart Golf zu nähern. Man kann sich, wenn einem die Sportart Golf zusagt, für eine der zwei Spielformen entscheiden. Es gibt jeweils die Variante des Lochspiels und des Zählspiels. Bei diesen beiden Spielvariationen hat man wiederrum verschiedene Unterkategorien. Beim sogenannten Zählspiel ist der zu erreichende Score, gegenüber seinen Mitspieler, ausschlaggebend. Da es sich meist um keine direkten Gegenspieler handelt, spielt man immer gegen den "Platz". Das Lochspiel hingegen wird immer gegen einen direkten Gegner gespielt. Bei dem Lochspiel kommt es darauf, mit einer geringeren Schlagzahl, als der jeweilige Gegner, zu putten.

  • Wie jede Sportart muss man beim Golf auch einige gesundheitliche Risiken eingehen. Die häufigsten Schäden können im Handgelenk, in den Ellenbögen, im Schulter Bereich und auch in der Rückenmuskulatur vorkommen. 
  • Hier ist es wirklich wichtig, das Golfen von Beginn an richtig zu erlernen. Wer es dann kann, hat auch bis ins hohe Alter sehr viel Freude an diesem Sport.

  • unterschiedliche Golfschläger, bis zu 14 Stück
  • geeignetes Schuhwerk und entsprechende, bequeme Kleidung
  • Trolley oder Golfbag
  • Golfbälle

  1. Der Abschlag wird meistens mit einem Driver vollzogen. Hier hat man den nicht nur den längsten Schläger, sondern auch den größten Schlägerkopf zu Verfügung. Der Driver ist im Schlägerkopf hohl gestaltet und bietet so eine breite Fläche für einen perfekten, weiten, ersten Schlag an. Der Driver, Holz fünf und Holz drei bieten dem Spieler die weitesten Schläge. Bis zu 261 Meter kann man hier erreichen, Profis natürlich auch den einen oder anderen Meter mehr.
  2. Mittelweite Schläge kann man sehr gut mit den Eisen erreichen. Die Eisenschläger gehören mit zu den meist genutzten Schlägern wehrend einem Golfspiel. Sie haben eine Reichweite von 100 Metern bis zu 224 Metern. Die Eisen gehören wegen ihrer flexiblen Reichweite zu den Standardschlägern eines Golfers. Hier werden die Eisen vier, fünf, sechs, sieben, acht und neun bevorzugt. 
  3. Für kurze Schläge hat der Golfer die Pitching Wedge. Diese Schläger sind geeignet für kurze Schläge rund um das Grün. Auch sehr schwierige Lagen werden mit dem Pitching Wedge geschlagen. Zum Beispiel, wenn der Ball aus dem Bunker, aus zu hohem Gras oder aus unterschiedlichen Gräben geholt werden muss, wird hier immer mit dem Pitching Wedge geschlagen. Dieser ist für Schläge unter 100 Meter geeignet.

Kommentare