Foto: Shutterstock.com

Wiener Wiesn-Fest - Bierpreise

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Nun heißt es also „Leb Wohl Bayern”, das künftig größte Volksfest der Welt, die Wiener Wiesn, könnte aus Österreich kommen.
Vom 19. September bis zum 6. Oktober soll es gehen und schon jetzt zeichnet sich ab, dass das etwas ganz Großes wird.

Alles zur Wiener Wiesn

Wissenswertes mal zusammengefasst

  • 200.000 erwartete Gäste
  • 10.00 Quadratmeter platz
  • 2.500 Mann für den Aufbau
  • dazu noch einmal 18 Sattelschlepper

All das verrät schon, dass die Wiener Wiesn - Veranstalter alles geben, um dem berühmten Namensvetter aus Deutschland ein wenig Konkurrenz zu machen. Ob sie die Chance dazu haben, bleibt noch abzuwarten. Allerdings soll die Wiener Wiesn kein billiger Abklatsch des Oktoberfestes sein, auch wenn die Ähnlichkeit durchaus gewünscht ist. Aber man legt auch viel Wert auf die österreichischen Traditionen:

  • Österreichisches Bier
  • Österreichisches Essen (Wiener Schnitzel, Backhenderln, Tafelspitz)
  • Und als musikalische Unterstützung Andy Borg, Simone, Jazz Gitti und das Nockalmquintett
  • Anstich ist am 19. September um 17 Uhr


Wenn du jetzt noch einen Platz reservieren willst
Dann solltest du dich beeilen. Fast alle Sitzplätze sind schon seit Wochen ausverkauft. Einige wenige sind zwar noch offen, aber die werden bereits jetzt zu Höchstpreisen gehandelt. 110€ wirst du aufbringen müssen. Davon sind 100€ Genussanteil.
Ohne Reservierungen musst du mit den Preisen vor Ort Vorlieb nehmen und es zeichnet sich jetzt schon ab, dass die ziemlich hoch ausfallen werden.

Aber was ist nun mit dem Bier?
Ja, darum geht es immerhin. Nun die Kosten für Bier sollen sich noch in moderaten Grenzen halten. Man ist es zwar gewöhnt, dass man bei Volksfesten ordentlich ausgenommen wird, aber hier stehen die Preise schon einmal fest.

  • Ein Maß Bier kostet 7,70€
  • Ein Krügerl kostet 3,90€.

Diese Preise sind verbindlich und gelten auf dem gesamten Festgelände. Zwar sind sie immer noch ziemlich hoch, aber kein Vergleich zum berühmten deutschen Original.
Lieferanten für das Bier der Wiener Wiesn sollen neben anderen auch die berühmten österreichischen Häuser Wiesbauer Gourmet und Gösser sein. Beide beliefern sonst die edelsten Hotels des Landes. Das du hier etwas für dein Geld erwarten kannst, ist also gegeben. Welche heimischen Bierarten besonder auf den Tresen landen werden, ist noch nicht festgelegt. Vielleicht will man den Besuchern auch nicht die Überraschung verderben. Nur so viel: Die Österreicher sind in Sachen Bier etwas experimentierfreudiger als die Deutschen.

Kommentare