Foto: Shutterstock.com

Zirkusgeburtstagsparty organisieren? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Warum noch einen "klassischen" Kindergeburtstag feiern,...

Warum noch einen "klassischen" Kindergeburtstag feiern, wenn doch Mottopartys genauso aufregend und vor allem voll im Trend sind? Beispielsweise Zirkuspartys. Da geht es richtig ab! Vorausgesetzt, so eine Party wird von Anfang an richtig geplant.

  • Je besser das Event im Voraus geplant wurde, desto aufregender und Lustiger wird die Veranstaltung. 
  • Je mehr Gäste zur Zirkusparty geladen sind, desto besser. 
  • Aus diesem Grund ist das "Einladungsmanagement" von einer geradezu zentralen Bedeutung. 
  • Sind besagte Einladungen vielversprechend und spannend geschrieben bzw. konzipiert, macht es den Leuten gleich doppelt so viel Spaß, zum angegebenen Zeitpunkt - natürlich in passender Montur - dort zu erscheinen!
  • In jedem Fall empfiehlt es sich, ganz unten eine Telefonnummer oder Mail-Adresse anzugeben, bei der eventuelle Absagen hinterlegt werden können. 
  • Je genauer nämlich die Anzahl der tatsächlich erscheinenden Gäste, desto leichter wird sich die gesamte Gestaltung der Party erweisen!

Mit guter Musik und passender Animation steht und fällt jede Zirkusparty - so viel ist sicher. Weitere Dinge, die dabei in keinem Fall fehlen dürfen, sind:

  • Elefanten, Tiger, Löwen und Nashörner (aus Plüsch, Ton oder Pappmaché... - versteht sich!)
  • Leckereien zum Essen und Trinken
  • lustige oder wohlschmeckende "Belohnungen" für die "Tiere" bzw. für die "Dompteure"
  • Spannende Spiele, die natürlich alle in Verbindung mit dem Thema "Zirkus" stehen!
  • Musik, vielleicht von einer Life-Band bzw. einer Ein-Mann-Kapelle
  • adäquat gestaltete Einladungskarten mit dem Vermerk: jeder geladene Gast kommt im zirkustypischen Outfit!
  • Dekoration im Zirkus-Style und jede Menge Gäste!

Tipps&Tricks für die perfekte Organisation

  • Wenn die Einladungen verschickt sind, kann die Deko organisiert werden. 
  • Vom (Plüsch-)Elefanten bis zum Gummi-Tiger ist in der Tat alles erlaubt. 
  • Wie wäre es darüber hinaus mit einem Plantschbecken, in das sich die "gefährlichen" Nashörner verziehen können - zwischen den Ess- und Spielpausen?
  • Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Und sie erinnern in lustiger Weise an die Zirkusparty. 
  • Jeder Gast erhält also ein "Zirkusgeschenk" der besonderen Art: entweder schon bei der Begrüßung an der Haustür - pardon: am "Zirkuszelt-Eingang", oder - hübsch dekoriert - neben dem Sitzplatz.
  • Hungrige Clowns, "Bären", "Akrobaten", "Zauberer" oder "Dompteure" wollen natürlich etwas Außergewöhnliches essen. 
  • Von der Bratwurst mit "Löwensenf" über die "Zirkus-Cola" bis hin zur "Elefanten-Pommes" ist natürlich alles gerne gesehen.
  • Zwischendurch darf freilich auch mal getanzt werden. Zum Beispiel beim Spiel: "Die Reise zum Zirkus". Warum sollte man denn auch immer nur "Die Reise nach Jerusalem" spielen?
  • Spiele wollen darüber hinaus organisiert sein. Das world wide web bietet in dieser Hinsicht übrigens eine Fülle an Möglichkeiten! 
  • Von der Dompteur-Jagd bis hin zum Nilpferd-Apfel-Wettessen ist so gut wie alles "erlaubt"!
  • Gute Musik rundet das "Spektakel" ab. Wenn ein Alleinunterhalter oder eine (Zirkus-)Musikkapelle zugegen sein können, so ist das natürlich das "Non-plus-Ultra".

Kommentare