Foto: Shutterstock.com

UNESCO Weltkulurerben in Deutschland? - Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Die UNESCO-Liste des Welterbes verzeichnet über 900 Natur- und Kulturstätten weltweit.

Die von der UNESCO geführte Liste des Welterbes umfasst insgesamt 962 Denkmäler in 157 Ländern. Davon sind 745 Kulturdenkmäler und 188 Naturdenkmäler. Weitere 29 Denkmäler gehören sowohl dem Kultur- als auch dem Naturerbe an. Deutschland ist auf der Liste mit 37 Welterbestätten vertreten:

Deutschlands Weltkulturerben

  • Aachener Dom (1978) 
  • Speyerer Dom (1981) 
  • Würzburger Residenz und Hofgarten (1981) •Wallfahrtskirche "Die Wies" (1983) 
  • Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl (1984) 
  • Dom und Michaeliskirche in Hildesheim (1985) 
  • Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche in Trier (1986) 
  • Hansestadt Lübeck (1987)
  • Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin (1990; 1992 und 1999 erweitert) 
  • Kloster Lorsch (1991) 
  • Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft (1992; 2010 erweitert) 
  • Altstadt von Bamberg (1993) 
  • Klosteranlage Maulbronn (1993) 
  • Stiftskirche, Schloss und Altstadt von Quedlinburg (1994) 
  • Völklinger Hütte (1994) 
  • Grube Messel (1995) 
  • Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar und Dessau (1996) 
  • Kölner Dom (1996) 
  • Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg (1996) 
  • Klassisches Weimar (1998) 
  • Wartburg (1999) 
  • Museumsinsel Berlin (1999)
  • Gartenreich Dessau-Wörlitz (2000)
  • Klosterinsel Reichenau (2000)
  • Industriekomplex Zeche Zollverein in Essen (2001)
  • Altstädte von Stralsund und Wismar (2002)
  • Oberes Mittelrheintal (2002)
  • Rathaus und Roland in Bremen (2004)
  • Muskauer Park (Park Muzakowski) (2004)
  • Obergermanisch-raetischer Limes - deutscher Teil der grenzüberschreitenden Welterbestätte "Grenzen des Römischen Reiches" (Erweiterung des seit 1987 in der Liste verzeichneten Hadrianswalls, Großbritannien; 2008 um den Antoninuswall in Schottland erweitert) (2005)
  • Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof (2006) 
  • Buchenurwälder der Karpaten und alte Buchenwälder Deutschlands (2007; 2011 um fünf Buchenwaldgebiete in Deutschland erweitert)
  • Siedlungen der Berliner Moderne (2008)
  • Wattenmeer (2009; 2011 erweitert)
  • Fagus-Werk in Alfeld (2011)
  • Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen (2011)
  • Markgräfliches Opernhaus Bayreuth (2012)

In Klammern stehen die Jahreszahlen,wann die entsprechenden Objekte in die Liste aufgenommen wurden.

Die übrigen Welterben kann man unter diesem Link nachlesen!

Kommentare