Foto: Shutterstock.com

Eichelentzündung erkennen - Was tun bei einer Balanitis?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Der medizinische Namen Balanitis.

Bei einer sogenannten Eichelentzündung des Mannes, welche den medizinischen Namen Balanitis trägt, und auch unter dem Begriff Eicheltripper bekannt ist, versteht man eine Entzündung des männlichen Glieds. Um eine Eichelentzündung erkennen zu können, müssen auf folgende Symptome besonders geachtet werden, wie etwa eine Veränderung der Eichel in Form und Größe wie Aussehen. 

Wer sich also unsicher ist und sicher gehen möchte, bevor er einen Arzt aufsucht, sollte folgende Symptome für eine Eichelentzündung erkennen: 

  • Plötzlich auftretende Rötung wie Schwellung der Eichel als auch ein starker Juckreiz. 
  • Mitunter kann die Eichel schmerzen. 
  • Auch ein Ausfluss von Eiter ist möglich wie ein fleckenartiger Ausschlag direkt auf der Eichel. 

Es ist in der Regel nicht schwer eine Eichelentzündung zu erkennen

  • Zu Beginn der Infektion tritt eine Rötung auf, wobei in der Folge ein Juckreiz bis zu einem Schmerz entsteht. Ebenfalls schwillt die Eichel an. 
  • Ebenfalls ist es möglich, dass ein eitriger Ausfluss besteht und auch "Flecken" (Ausschlag) an der Eichel direkt entstehen können. Auch wenn man im Normalfall kein Arzt sein muss um eine Eichelentzündung zu erkennen, muss dieser auf jeden Fall aufgesucht werden. 
  • Eine Balanitis kann aus unterschiedlichen Gründen auftreten. So etwa durch eine Infektion. Diese kann man beispielsweise durch Enddarmkeime bekommen, was durchwegs bei verschiedenen sexuellen Aktivitäten vorkommen kann und unter der Vorhaut des männlichen Glieds zur Entzündung der Eichel führt. 
  • Es gibt aber auch die nicht infektiöse Eichelentzündung. Kondome wie auch diverse Gels können für die Entzündung verantwortlich sein aber auch ein übertriebener Waschzwang des Glieds kann dazu führen, dass die ersten Symptome einer Eichelentzündung auftreten. 
  • Wer beim Arzt war und auch dieser feststellen konnte, dass es sich sicher um eine Eichelentzündung handelt, wird in der Regel ein Abstrich genommen um herauszufinden, ob und welche Bakterien für diese Krankheit verantwortlich sind. 
  • Im Normalfall wird eine konservative Behandlung mit Medikamenten verordnet, wobei sich der sexuelle Partner ebenfalls untersuchen sollte, ab nicht auch bei ihm gewisse Entzündungsherde bereits vorhanden sind oder eventuelle Krankheiten, welche noch nicht bekannt waren. 

Kommentare