Foto: Shutterstock.com

Haben Männer auch einen G-Punkt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Diese Frage beschäftigt Frauen und Männer gleichermaßen seit vielen Jahren.

Diese Frage beschäftigt Frauen und Männer gleichermaßen seit vielen Jahren, selbst vor Sexualforschern macht die Frage keinen Halt.
Ja den G-Punkt beim Mann gibt es wirklich, wie herausgefunden wurde. Allerdings wird er beim normalen Geschlechtsverkehr nicht beansprucht, da er ebenso wie bei der Frau, im Inneren liegt. Männer berichten, sie spüren den G-Punkt beim passiven Analverkehr. Somit ist das Erlebnis meist homosexuellen Männern vorbehalten.

Wieso?

  • der G-Punkt ist nur durch die Analöffnung erfassbar, liegt im hinteren Bereich der Hoden und ist von außen nicht reizbar
  • der passive, homosexuelle Mann spürt ihn beim Eindringen des Partners

 

  • Männer in einer Hetero-Beziehung haben genauso guten Sex, der G-Punkt ist nicht die wichtigste Zone und es ist kein Muß für höchste, sexuelle Genüsse, den G-Punkt zu treffen.
  • Beruhigend: viele Frauen wissen nicht, wo der weibliche G-Punkt liegt und haben trotzdem intensiven und erfüllenden Sex, also Männer, Kopf hoch - ihr verpaßt nichts auch wenn ihr den G-Punkt nicht findet.

Der männliche G-Punkt

  1. Der männliche G-Punkt ist ausschließlich beim Analverkehr zu finden. Er liegt nicht im Darm, aber wird durch den analen Verkehr gereizt, da er sich im Körperinneren hinter den Hoden befindet. 
  2. Er ist also an der selben Stelle wie bei der Frau angesetzt, nur daß Frau den Vorteil hat, daß Mann ihren G-Punkt auch beim vaginalen Geschlechtsverkehr trifft. 
  3. Aber auch bei Frauen ist erwiesen - die absolute G-Punkt Reizung ist beim Analverkehr sicherer. Daher die Erklärung, daß die Stelle des G-Punktes bei Mann und Frau identisch angesiedelt ist.
  4. Kein Grund zum Verzweifeln, die wenigsten Frauen wissen wo ihr G-Punkt ist und haben daher eine Stimulation eher selten erlebt.

Kommentare