Foto: Shutterstock.com

Locken zähmen? - Styling Tipps für Männerhaare

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Die meisten Männer mit lockigem Haar tragen ihr Haar sehr kurz. Schade eigentlich.

Die meisten Männer mit lockigem Haar tragen ihr Haar sehr kurz. So kommen die Locken nicht mehr zur Geltung. Das ist schade, denn längere Haare können auch an Männern sehr gut aussehen. Welche anderen Möglichkeiten gibt es also, um Deine Haare länger tragen zu können und die Lockenpracht dabei unter Kontrolle zu halten?

  • Shampoo ist für lockiges Haar oft ungeeignet, da es die zu Trockenheit neigenden Locken durch die starken Reinigungssubstanzen noch stärker austrocknet. Das hat den unerwünschten Frizz zur Folge. Einzelne Haare stehen vom Kopf ab und lassen sich schlecht wieder anlegen.
  • Du solltest Bürsten und Kämme meiden, denn durch sie wird die Struktur Deiner Locken zerstört. Sie fallen dann nicht mehr gebündelt, sondern in einzelnen Haaren. Bei starken Locken ergibt das ein Aussehen wie bei einer Clowns-Perücke.
  • Die Haare sollten nicht geföhnt werden. Föhnen zerstört die gebündelten Locken.

  • Du solltest Dir einen guten Conditioner (Spülung) ohne Silikone besorgen. Der Conditioner enthält auch Substanzen, die das Haar reinigen. Da aber insgesamt weniger davon enthalten sind, trocknet es die Locken weniger aus.
  • Wichtig ist es auch, ein Gel griffbereit zu haben. Das Gel sorgt dafür, dass die Lockenbündel besser zusammen halten. Außerdem kannst Du den Frizz mit etwas Gel abmildern.

  1. Zunächst musst Du Deine Haare nass machen. Berühre sie dabei nicht, sondern lasse das Wasser einfach über die Haare und die Kopfhaut laufen.
  2. Verteile Conditioner auf Deinen Fingern und massiere damit Deine Kopfhaut. So wird die Durchblutung der Kopfhaut angeregt und der Schmutz von der Kopfhaut entfernt. Der Conditioner kann ein wenig einwirken und besser reinigen, wenn Du nun erst einmal normal weiter duschst.
  3. Wasche einen Teil des Conditioners aus. Der im Haar verbleibende Conditioner spendet dem Haar Feuchtigkeit und mindert später den Frizz in den Haaren.
  4. Beuge den Kopf nach vorne und drücke überschüssiges Wasser aus den Haaren. Dabei musst Du die Haare von unten nach oben zusammendrücken. Das hält die Lockenbündel zusammen und betont sie.
  5. Du solltest die Haare nicht trockenrubbeln! Stattdessen kannst Du ein altes T-Shirt nehmen und die Haare wieder von unten nach oben zusammenkneten. Das T-Shirt nimmt die Flüssigkeit auf, trennt die einzelnen Haare aber nicht voneinander wie ein Frottee-Handtuch.
  6. Verteile etwas Gel in den Händen und wiederhole das Zusammendrücken der Haare. 
  7. Deine Haare können nun an der Luft trockenen oder Du kannst einen Diffuser-Aufsatz zum Trocknen mit dem Föhn benutzen. Fertig!

Kommentare