Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:33
Bushido zählt zur Kategorie 'Gangster-Rapper' und hat immer wieder mit seinen Texten für Aufsehen gesorgt.

Der am 28. September 1978 in Bonn, Deutschland, geborene Anis Mohamed Youssef Ferchichi, besser bekannt unter dem Pseudonym Sonny Black bzw. Bushido, hat sein erstes Album im Jahr 2003 veröffentlicht. Bushido zählt zur Kategorie 'Gangster-Rapper' und hat immer wieder mit seinen Texten für Aufsehen gesorgt. So ist der deutsche Rapper mit tunesischen Wurzeln nicht nur für seine gewaltverherrlichenden Texte bekannt, sondern auch für seine schwulen- wie frauenfeindlichen Zeilen in seinen Liedern.

  • Die Karriere des Rappers erinnert immer wieder an einen Hollywood-Film. 
  • Insgesamt konnte der Rapper mit tunesischen Wurzeln bereits über 1,7 Millionen Tonträger verkaufen und erreichte 4 Nummer 1 Platzierungen in den Longplay Charts in Deutschland. 

Das ist Bushidos Karriere

Auch in Österreich und der Schweiz konnte Bushido im Laufe seiner Karriere immer wieder auf die Nummer 1 klettern. Die Karriere begann steil und der Rapper ist auch heute noch am Thron.

Doch für den 1978 geborenen Anis Mohamed Youssef Ferchichi schien nicht immer die Sonne. So musste sich der Rapper immer wieder vor Gericht wegen Körperverletzung und anderen kriminellen Machenschaften verantworten.

Doch seiner Karriere tat dies keinen Abbruch. Mit dem Album "Vom Bordstein bis zur Skyline" erreichte Bushido im Jahr 2003 Platz 88 in den Charts; "Electro Ghetto" hingegen kletterte bereits auf die Nummer 6 im Jahr 2004. 

"Staatsfeind Nummer 1" wurde 2005 veröffentlicht und erreichte Platz 4 in den Charts, während "Von der Skyline zum Bordstein zurück" im Jahr 2006 bis auf die Nummer 2 kletterte. Mit "7" im Jahr 2007 konnte Bushido seinen Durchbruch feiern und landete auf Platz 1 der Charts.

Auch "Heavy Metal Payback" im Jahr 2008 wie "Jenseits von Gut und Böse" 2011 und "AMYF" 2012 erreichten die Nummer 1 in den Charts.

Ausnahme war das Album "Zeiten ändern dich" im Jahr 2010, welches "nur" Platz 2 erreichte.

Die Karriere des Rappers war auch von unzähligen Auszeichnungen geprägt. Bushido erhielt insgesamt 8 Goldene und 2 Silberne Schallplatten in Deutschland, sowie 6 Goldene und eine Platin-Schallplatte in Österreich.

Im Jahr 2011 erhielt Bushido den Bambi für Integration, 2007 und 2008 den Comet für "Bester Künstler national" sowie 2006, 2007, 2008 und 2012 den Echo. Im Jahr 2006 und 2007 gab's für Bushido den MTV European Music Award.

Im Jahr 2010 wurde die Autobiographie vom Rapper "Zeiten ändern dich" durch Bernd Eichinger veröffentlicht.

Kommentare