Foto: Shutterstock.com

Gratis Musik im Internet anhören - Empfehlungen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Gratis Musik im Internet zu finden ist lange nicht mehr so schwierig, wie man denkt.
Denn durch neue Online-Trends können User immer häufiger in den Genuss ihrer Lieblingslieder kommen – legal und umsonst.

Hilfreiche Hinweise und Tipps

Der Klassiker:

  • Die wohl meist verbreitete Möglichkeit zum Hören von Gratis Musik sind die diversen Online-Radiostationen.
  • Dabei brauchen sich User normalerweise nicht einmal anmelden, sondern können einfach einen Sender ihrer Wahl anklicken und direkt loshören.
  • Der Clou dabei ist, dass es sowohl lizenzierte Radiosender wie Youth.fm oder Deltaradio aus Hamburg als auch kleine private Sender aus der ganzen Welt im Internet zu finden gibt.
  • Viele dieser Stationen unterscheiden sich nach Genres, sodass man genau die Musik zu hören bekommt, die einem gefällt.

Auf dem Vormarsch:

  • Momentan sprießen die sogenannten Streaming-Portale aus den Seiten und bieten sowohl Gratis Musik als auch Premium-Pakete für ihre Nutzer an.
  • Dazu muss man nichts weiter tun, als sich bei einem Portal seiner Seite zu registrieren und kann anschließend nach Belieben Neuerscheinungen, Charthits oder Alltime-Klassiker anhören.
  • Der Vorteil bei Streaming-Diensten wie Simfy oder Deezer liegt darin, dass sie ein Musikangebot aus mehreren Millionen verschiedenen Titeln anbieten und es den Usern ermöglichen, sich eigene Playlisten zusammen zu stellen oder in die neusten Alben reinzuhören.
  • Allerdings muss man für die Gratis Musik auch gelegentliche Werbeunterbrechungen in Kauf nehmen und darf das Angebot nur für einen begrenzten Zeitraum von beispielsweise 2 Stunden pro Tag nutzen.

Die Alternative:

  • Viele User, die nahezu ungestört online Musik hören und dabei auf ein großes Sortiment wie bei Streaming-Portalen zugreifen wollen, benutzen gängige oder neue Video-Plattformen zum Genießen ihrer Musik.
  • Denn auch dort gibt es mittlerweile die Möglichkeit, sich eigene Abspiellisten anzulegen und man hat zusätzlich noch was für das Auge.
  • Portale wie Dooloop.tv besitzen darüber hinaus sogenannte Social Featues, das bedeutet, dass man sich mit einem Facebook-Account bei dem Portal anmelden und dann anhand seiner Musik-Auswahl Empfehlungen erhalten kann.
  • Dadurch haben User die Möglichkeit, sowohl ihre Lieblingslieder anzuhören und gleichzeitig haben sie die Chance, neue Bands und Künstler zu entdecken, die ähnliche Musik machen.
  • Dadurch kann man nicht nur seine Gratis Musik genießen, sondern auch noch nebenbei seinen musikalischen Horizont ein wenig erweitern.

Kommentare