Foto: Kaiser Franz Josef

Kaiser Franz Josef - Das Interview zur Großen Chance

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Das erste große Interview von Kaiser Franz Josef nach ihrem famosen Auftritt bei der großen Chance.

Im Gespräch mit Kaiser Franz Josef

Wie geht's euch so kurz nach dem ersten Auftritt im TV? Alles gut überstanden?

KFJ:  (lachen) Ja, sehr gut überstanden.

Ihr habt ja ganz schön für Furore bei der großen Chance gesorgt. Wie seid ihr überhaupt dazu gekommen, euch bei dieser Show zu bewerben bzw. man fragt sich was habt ihr als Band davor getrieben? 

Sham:  Wir wollten einfach mal, dass uns die Leute sehen... und zwar so viele Leute wie möglich. Davor haben wir nichts anderes gemacht als jetzt nur, dass keiner zugehört hat. (lacht)

Tom:  Vor kurzem haben wir eine EP aufgenommen. Man kann auch schon auf unserer Webseite reinhören und in den nächsten Tagen wird sie zum Download bereitgestellt.

Sham:  Wäre natürlich naheliegend jetzt ins Studio zu gehen und das neue Album aufzunehmen aber wir werden sehen...

 

Welches Studio? Welcher Produzent?

Tom:  Unsere Energie kann sicher nicht jeder einfangen.

KFJ:  Was uns auf jeden Fall am Herzen liegt ist zu sagen, dass wir uns nicht vorstellen konnten, dass die Leute so auf uns abfahren. Wir bedanken uns bei jedem einzelnen Fan auf Facebook, jedem einzelnen Fan auch ohne Facebook (lachen), jedem netten Kommentar und allen Leuten, die uns unterstützen wollen.

Viele Fans fragen sich wie ihr euch als Band gefunden habt. Ihr wirkt als Charaktere doch recht unterschiedlich, aber musikalisch scheint ihr ein eingespieltes Team zu sein? 

Can:  Wir sind definitiv sehr unterschiedliche Leute und wir arbeiten sehr viel miteinander, aber obwohl wir nicht immer alle einer Meinung sind kommen wir immer auf eine Basis.

Tom:  Was uns zusammenhält ist, dass wir es lieben miteinander genau die Musik zu machen die wir eben machen.

Sham: Das ist es!

 

Kaiser Franz Josef - eine Anspielung auf eure Identität oder wie kam es zur Wahl des Bandnamen?

KFJ:  Wir haben uns ehrlich gestanden nicht so viel dabei gedacht, wie sich manche denken. Wir haben uns für den Namen entschieden weil... naja... weil das das Einzige ist, was jeder aus Österreich kennt - die Monarchie, den Kaiser... Falls das für Amis oder Briten zu blöd ist, dann hören wir auch auf KFJ. (lachen)

 

Oft wirken junge Bands, zu denen ihr zweifelsohne zählt, noch recht unsicher auf der Bühne. Ihr wirkt jedoch sehr authentisch und scheint wirklich Spaß auf der Bühne zu haben. Natural Born Rampensäue oder doch ein Beruhigungstee vor euren Auftritten?

KFJ:  Generell sind wir vor Auftritten eigentlich nicht nervös. 

Can:  Und warum auch? ... wir lieben was wir machen und wollen den Leuten das Echteste geben was wir ihnen geben können. Wir wollen, dass sich die Leute gut unterhalten fühlen.

 

Eine der wohl positivsten Überraschungen neben den eingängigen Melodien ist die Tatsache, dass eure Songs keine Covers sind. Wie entstehen eure Songs und was inspiriert euch beim Komponieren?

Can:  Wir vollenden die Songs gemeinsam.

Tom:  Aber die Grundideen entstammen Shams Feder.

Sham:  Entweder ich komme mit einem Konzept und dann vollenden wir das mit der Band, oder wir erspielen uns zusammen ein Riff und ich baue alles andere drumherum. KFJ funktioniert und klingt wie KFJ wegen den einzelnen Mitgliedern. Besonders wegen Toms bestialischen Drums. Der Typ haut da so derart rein.

 

Kommen wir zurück zu eurem famosen Auftritt bei der Großen Chance. Der Überraschungseffekt schlecht hin war wohl der Moment als du, Sham, auf das Jury-Pult gestiegen bist und dein Gitarren-Solo gespielt hast. Was ging dir dabei durch den Kopf?

Sham:  Ja machs oder du bist ein Schisser. (lacht) Ehrlich gesagt hab ich gar nichts gedacht ich wollte nur weit oben stehen und das Publikum spüren.

 

Kaum zu übersehen ist das große Interesse der noch jungen Fanbasis im Internet nach euerem Fernsehauftritt. Überrascht euch der Ansturm auf Facebook und Co.?

Sham:  Naja... wir haben schon damit gerechnet... die Show sehen ja einige und deswegen haben wir ja mitgemacht. Aber, dass es so dermaßen abgeht hätte ich nicht erwartet.

 

Last but not least: Sido, das Jurymitglied mit dem wohl besten Musikverständnis, hält große Stücke auf euer Talent. Wo seht ihr euch in der nahen Zukunft und worauf dürfen sich eure Fans freuen?

KFJ:  Also ein Album muss her, das steht mal fest und dann soviel wie möglich spielen. Mit den tollen Fans die wir bis jetzt schon haben ist ja eigentlich schon alles gewonnen. (lachen) 

 

Danke für das Interview. Ein letztes Statement?

KFJ:  Vielen Dank an alle, die uns unterstützen und bitte votet für uns! Helft uns frische, echte Songs zu verbreiten. Eure Kaiser.

 

 

  • weitere Infos zu Kaiser Franz Josef findet ihr auf der Webseite und der offizielen Facebook-Page von KFJ



Kommentare