Foto: Shutterstock.com

Lied selber komponieren? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Es gibt unzählige Lieder auf der Welt...
Manche heben unsere Laune, manche bringen uns zum Weinen und wieder andere, helfen uns mit ihren tröstenden Worten durch schwere Zeiten. Doch auch wenn es so scheinen mag, ein ganzes Lied zu schreiben ist schwieriger als man denkt. Neben der Melodie und dem Text allein, muss beides auch miteinander harmonisieren. Wenn du vorhast selbst einen Song zu schreiben, gibt es hier einige Tipps, wie es am besten funktioniert und was dabei zu beachten ist.

  • Auch wenn es unzählige Möglichkeiten von Notenabfolgen gibt, kann es immer passieren, dass dein Song einem bereits existierendem ähnelt (vielleicht hattest du diesen Song beim Schreiben im Kopf).
  • Planst du also deinen Song online zu stellen, musst du dir sicher sein, weder Melodie noch Text unerlaubt kopiert zu haben.

  • Stift + Papier
  • PC
  • Evtl. Musikinstrument
  • Evtl. Aufnahmegerät

Vorbereitung

  1. Thema. Zunächst einmal solltest du dir über das Thema deines Liedes bewusst sein.
  2. Soll es von etwas Schönem, etwas Schlechtem oder einer eigenen persönlichen Erfahrung Handeln?
  3. Mach dir dafür am besten Skizzen und eine Art Mindmap, in welcher du Wörter aufschreibst, die in Verbindung stehen.
  4. Beispiel: Du schreibst über ein trauriges Beziehungsaus, dann gehören Wörter wie ,,Trennung'', ,,Schmerz'', ,,Einsamkeit'' oder ,,Paar'' dazu.
  5. Umriss. Nun musst du überlegen, wie viel du über dieses Thema schreibst.
  6. Willst du, wenn wir bei dem Beispiel oben bleiben, auch die Vorgeschichte des Paars umranden oder nur über den Tag der Trennung schreiben?
  7. Dafür solltest du dir stichwortartig den Anfang und das Ende notieren, z.B. Anfang: Probleme in der Beziehung, Ende: Trennung mit/ohne Streit.

Schreiben (1.Teil)

  1. Hast du nun eine genaue Vorstellung darüber, worum es im Song geht, beginnst du damit ihn zu formen.
  2. Text. Unterteil dein Lied in: Anfang/Intro, 1. Strophe, Refrain, 2. Strophe, Refrain, Übergang, Refrain (2x) 
  3. Refrain: Dieser beinhaltet meistens 4-8 Zeilen.
  4. Strophen: Diese sind unterschiedlich lang und können sich am Ende auch wiederholen bzw. ähneln.
  5. Übergang: Dieser bildet etwas ganz Neues und kann auch nur aus Musik bestehen.
  6. Du solltest den Text des Liedes komplett fertig schreiben.
  7. Er kann sich reimen, muss es aber nicht unbedingt.
  8. Melodie. Es gibt mehrere Arten, um eine Melodie zu erschaffen.
  9. Zum einen kannst du dir spontan eine ausdenken oder du experimentierst mit einem Instrument herum, bis du auf eine gute Notenfolge stößt.
  10. Die Melodie kann zur Stimmung des Liedes passen, aber auch das komplette Gegenteil sein.
  11. Die Melodie nimmst du am besten mit einem Aufnahmegerät (auch auf dem Handy) auf, um sie nicht zu vergessen oder du schreibst sie in Noten auf.

Schreiben (2. Teil) / Überarbeitung

  1. Hast du Text und Melodie, musst du sie miteinander verbinden und den Text in den Tönen singen.
  2. Dabei müssen einige Wörter eventuell ersetzt werden, wenn diese sich nicht so gut anhören.
  3. Evtl. musst du auch die Strophen oder den Refrain verlängern bzw. verkürzen, so auch die Melodie.
  4. Am Ende ist es am besten, den gesamten Song aufzunehmen und ihn dir anzuhören.
  5. So erkennst du noch kleine Unstimmigkeiten.

Kommentare