Foto: Shutterstock.com

Platten mixen für Anfänger: DJ-Tutorial

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:33
Erste Versuche hinter den Turntables.

Für viele Musikinteressierte ein Traum: Einmal selbst hinter den Turntables zu stehen und mit dem eigenen Sound im Club kräftig einheizen. Partylaune verbeiten als DJ. Um diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen sollte man sich zuallererst den Basics zuwenden und sich mit den grundlegenden Begrifflichkeiten und Konzepten befassen. Zum Einstieg haben wir deshalb hier ein kleines Tutorial für dich, um den Einstieg in die Welt der DJs etwas zu erleichtern. Danach wirst du einen kleinen Eindruck haben, wie DJs in der Praxis arbeiten.

Grundlegende Funktionen der DJ-Ausrüstung

  • Pitch-Control (Tonhöhenregelung): Du kannst damit die Tonhöhe/Geschwindigkeit aktiv regeln und verändern
  • Start/Stop-Taste
  • Slip Mats: Rutschmatten, zum Scratchen von Vinyl-Schalplatten.
  • Crossfader: Funktionsschalter des Mischpults zum Überblenden bzw. Wechseln der verschiedenen Platten

Dinge die benötigt werden

  • 2 Plattenspieler
  • Mischpult
  • DJ-Kopfhörer

Simple DJ-Techniken

Einen einfachen Übergang herstellen:

  1. Zunächst wird der Übergang vorbereitet. Platte A läuft bereits.
  2. Gehe zum ersten Beat von Platte B.
  3. Danach müssen die Geschwindigkeiten der Platten mittels Crossfade abgegblichen werden.

 

DJ-Trick - Das Doppeln:

  1. Nimm dir identische Platten zur Hand und lege sie auf.
  2. Diese werden zeitversetzt laufen.
  3. Du wählst nun einen markanten Punkt auf der Platte, um die versetzte (doppelte) Wiedergabe einzuleiten.
  4. Du kannst nun die Seite der Wiedergabe variieren und/oder beide Seiten laufen lassen.

Kommentare