Foto: Shutterstock.com

Wie kann man Musik formatieren?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Die gute alte Compact Disk gerät immer weiter in den Hintergrund.

Die gute alte Compact Disk gerät angesichts des rasanten technischen Fortschritts immer weiter in den Hintergrund. Nicht wenige Künstler vertreiben ihre Musik heutzutage nur noch online. 

Das Gefühl eine Aufnahme in den eigenen Händen zu halten ist jedoch unersetzlich und wird von vielen weiterhin geschätzt.
Wie bekommt man nun die Songs von der CD auf einen MP3-Player oder ein Handy? Hier erfahren Sie es!

  • MP3's mit einer zu niedrigen Bit-Rate beanspruchen zwar wenig Speicherplatz, klingen aber nicht optimal. 128 KB/s sind hier das Minimum.

  • zeitgemäßer PC mit CD-Laufwerk
  • Programm um die Musik von der CD auf den PC im gewünschten Format zu speichern

  1. Zunächst installiert man das Internet Programm - Audigrabber. Zum Download geht es hier.
  2. Man sollte sich informieren, bis zu welcher Bit-Rate und in welchem Format das Endgerät die formatierte Musik abspielen kann (vor allem ältere Handys unterstützen nicht alle Formate).
  3. Die CD in das Laufwerk eingelegt und der Audiograbber gestartet. Sofern die Tracklist der CD dort noch nicht angezeigt wird, klickt man auf "Aktualisieren".
  4. Um das gewünschte Format samt Bit-Rate auszuwählen, klickt man auf den MP3-Button. Es steht MP3, WMA und .WAV sowie PCM zur Auswahl. 
  5. Die Bit-Rate lässt sich unter dem Menüpunkt "Bitrate festlegen" auswählen (Tipp: MP3 mit 160KB/s ist der ideale Kompromiss zwischen Dateivolumen und Sound-Qualität).
  6. Anschließend bracht man nur noch das Zielverzeichniss für die Dateien auszuwählen, indem man auf das Ordnersymbol klickt, und auf "Grabben" zu klicken. 
  7. Nach wenigen Minuten ist der Vorgang abgeschlossen und die fertigen MP3's können auf das Endgerät überspielt werden. Die meisten Handys und MP3-Player werden als Wechseldatenträger erkannt.
  8. Ist man auf exotischere Musik-Formate aus, kann man sich mit der Freeware AudioCon behelfen.

Kommentare