Foto: Shutterstock.com

Wie wärmt man seine Stimme vor dem Singen auf?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Dub FX erklärt wie er seine Stimme vor Auftritten oder Proben aufwärmt.

Die Stimme richtig aufwärmen ist für Sänger das Um und Auf. Niemand weiß dass besser als der australische Street-Performer und Beat Boxer Dub Fx. Hier ein kurzes Tutorial für euch vom Meister höchst persönlich. ;)

  • rauchige Umgebungen sollten unter allen Umständen vermieden werden. (vor allem Nichtraucher sollten dies beachten!)
  • Versuche deine Stimme jeden Tag aufzuwärmen, nicht nur vor einer Probe oder einem Auftritt. Mit der Zeit bekommst du Übung und weisst genau welche Übungen besonders gut für dich sind.
  • zuckerhaltige Lebensmittel verschlechtern deine Stimmqualität beträchtlich! (diese Lebensmittel trocknen die Kehle aus)
  • Lakritze "schmiert" die Kehle besonders gut. Beachte jedoch, Lakritze mit Zucker hebt den wohltuenden Effekt wieder auf!
  • heißes Wasser mit einer Zitronenscheibe ist ideal gegen jegliche Form von Schleim der sich im Rachen bilden kann. Man sollte das Zitronenwasser allerdings mindestens eine halbe Stunde bevor man singen möchte trinken, da die Stimmlage von der Zitronensäure beeinträchtigt wird. (hellere Stimmlage)

  • Kräutertee oder heißes Wasser mit Zitrone
  • eine CD mit Übungen zum Stimme aufwärmen (optional)
  • ein ruhiger Ort an dem man niemanden verärgert
  • 10 - 20 Minuten Zeit
  • Lakritze

Die Stimme richtig aufwärmen

  • 10 tiefe Atemzüge - und stell dir vor du gibst eine tolle Gesangsperformance vor einem Publikum
  • Stretche deinen Körper und mach deine Muskeln locker.
  • Roll deine Zunge um einen rrrr Ton zu erzeugen (wie im Video) und singe komfortable, leicht zu singende Töne. Singe diese Töne, ohne große Anstrengung, für ein paar Minuten die Tonleiter auf und ab. 
  • Ein guter Tipp ist es Grimassen mit dem Gesicht zu ziehn, um den Kiefer zu entspannen und den ganzen Mundbereich zu stimulieren.
  • Summe sanft und leise durch deine ganze Stimmlage. (Es gibt viele CDs zum Aufwärmen der Stimme die diese Übung unterstützen) Beachte nur: Niemals die Stimme zu belasten - immer nur sanfte Töne.
  • Falls du hohe, intensive Töne zum Aufwärmen üben möchtest, tue dies erst nach einiger Zeit und versuche deinen Bauch anzuspannen um Druck von deinem Hals zu nehmen.
  • Kräutertee oder einfach heisses Wasser mit Zitrone hilft bestens bei Stimmproblemen.
  • Hab Spaß an deiner Performance und übertreib es nicht auf der Bühne. Aufregung, Euphorie und Adrenalin können schnell einmal mitreißend wirken aber leider auch Schäden an deinem Stimmapparat verursachen. Deshalb - immer aufwärmen vor dem Auftritt oder der Probe und deine Stimme vorsichtig einsetzen - es ist schlussendlich dein Instrument!
  • Weitere Tipps von Dub Fx zum Rund um das Thema Street Performance Set-up und sein Gear findest Du hier.

Kommentare