Foto: Shutterstock.com

Arbeiten im Ausland? - Hilfreiche Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Sonne Meer und Fröhlichkeit, das wollen manche Menschen für immer haben und überlegen auszuwandern.

Zurück aus dem Urlaub, denkt so mancher ans Auswandern. Sicher, es war mal wieder himmlisch im Süden, immer Sonne, im Meer baden und rundherum fröhliche Menschen, ein Traum. Das wollte man für ewige Zeiten haben, warum nicht einfach auswandern und hier sein Geld verdienen. Aber Vorsicht, so einfach ist das nicht, es müssen einige Dinge beachtet werden, damit man hinterher nicht enttäuscht ist.

  • Es sind viele Dinge die beachtet werden müssen, damit im Ausland alles glatt geht. Wer gleich mit dem ganzen Hausrat umziehen möchte, der hat kein Problem.
  • Jede Woche fahren mehrere große Möbelwagen ins Ausland hin und zurück.
  • Auch hier überlegen, ob der Umzug mit oder ohne Möbel sein soll,es ist eine Rechenaufgabe.
  • Bitte Preise vergleichen, das hilft sparen. Wer seine Haustiere mitnehmen möchte, der klärt das mit seinem Tierarzt.
  • Aber bitte einige Wochen vorher, ohne die Impfung und die Papiere für den Hund oder Kater darf das Tier nicht mit.
  • Wer im Ausland arbeitet, sollte unbedingt einen Steuerberater haben. Für alle wichtigen schriftlichen Sachverhalte ist ein Anwalt zu empfehlen. 

  • Ganz wichtig ist es, Land und Leute kennen zu lernen, die Sprache zu sprechen, sich beizeiten  nach einer geeigneten Arbeit umzu sehen.. Genau überlegen ob man wirklich gleich richtig auswandert. 
  • Noch einmal für vier Wochen in sein Traumland fliegen und nicht als Tourist, sondern als Neubürger und Arbeitssuchender.
  • Wer im Ausland arbeiten will, benötigt eine Aufenthaltsgenehmigung, Auskunft darüber erteilt das zuständige Konsulat. Ohne Aufenthaltsgenehmigung darf man im Ausland nicht arbeiten.
  • Wichtig sind die Ausweispapiere, die Krankenversicherung, der Führerschein  und die Arbeitspapiere, auch darüber klärt das Konsulat auf.
  • Dann  nach einer geeigneten Wohnung oder einem Haus suchen, das ist ähnlich wie in Deutschland.
  • Jetzt benötigt man ein Konto, damit man ein wenig abgesichert ist.
  • Wer sein Auto mit ins Ausland  nehmen möchte, der sollte sich erkundigen, was die neue KFZ Nummer kostet, oder ob es billiger ist, gleich ein Auto mit lokalem Kennzeichen zu kaufen. 

Hilfreiche Hinweise

  • Bitte noch einmal gründlich überdenken was man will.
  • Dann die Papiere fertig machen, eine Wohnung besorgen.
  • Überlegen, ob sie möbliert oder leer angemietet werden soll.
  • Mietvertrag unbedingt übersetzen lassen. Beim Hauskauf  immer einen Anwalt dabei haben. Arbeitsvertrag prüfen und alle anderen Papiere übersetzen lassen.
  • Unbedingt mit der Krankenkasse reden und beachten, dass man  im Ausland sofort einen Versicherungsschutz hat.
  • Zum Konsulat im Ausland gehen und nachfragen, ob alles in Ordnung ist. Immer daran denken, dass man Gast im fremden Land ist und sich gesittet benehmen.
  • Das Auto entweder mitnehmen und umschreiben lassen, oder ein Auto im Land kaufen.
  • Möbelwagen rechtzeitig ordern und Papiere für die Hausttiere mitnehmen.
  • Ein Bankkonto eröffnen und Geld in Reserve haben, es kommen einige Kosten auf den Auswanderer zu.
  • Wer das alles umsichtig händelt, der hat im Ausland gute Chancen sein Geld zu verdienen.

Kommentare