Foto: Shutterstock.com

Berliner Inseln? - Soviele gibt es

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Berlin ist nicht nur Hauptstadt, sondern auch beliebtes Ausflugsziel.

Berlin ist nicht nur Hauptstadt, sondern in den Außenbezirken auch ein beliebtes Ausflugsziel mit Naherholungsgebieten. Besonders das Spreeufer und die vielen Seen ziehen immer wieder sehr viele Besucher an. Die Berliner Seen sind äußerst zahlreich und mitunter sehr groß. Dort befinden sich auch einige Inseln. Und auch in den Flüssen Spree, Havel und Dahme liegen einige kleinere Inseln. Nach offiziellen Angaben gibt es im Stadtgebiet von Berlin insgesamt 34 Inseln, die einen eigenen Namen tragen. Darüber hinaus liegen noch einige namenlose, meist sehr kleine Inseln und Eilande in Berlin. Diese sind jedoch unbewohnt und von geringer Bedeutung.

  • Insgesamt hat Berlin 34 Inseln.
  • Einige der vielen Inseln sind auch bewohnt.
  • Insbesondere die Inseln im Tegeler See sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

  1. Einige Inseln in den Seen von Berlin sind bebaut und sogar bewohnt.
  2. Zu ihnen zählt auch die Insel Scharfenberg im Tegeler See.
  3. Bekannt ist diese Insel vor allem für sein seit 1922 bestehendes Gymnasium mit angeschlossenem Internat.
  4. Die Schulfarm Insel Scharfenberg ist sogar überregional recht bekannt. Andere Inseln in Berlin sind nicht so bekannt, erfreuen sich aber immer größerer Beliebtheit als Ausflugsziel.
  5.  So sind insbesondere die Inseln im Tegeler See einen Besuch wert.
  6. Und Schwanenwerder im schönen Nikolassee ist mittlerweile zu einer sehr exklusiven Adresse für Kreative und wohlhabende Aussteiger geworden.
  7. So vielseitig ist also die Berliner Inselwelt.

Kommentare