Foto: Shutterstock.com

Die kuriosesten Fakten über Städte - Wer hätte das gedacht?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Wer auf Städtereisen geht, erfährt meistens nur die offiziellen Dinge einer Stadt. Nicht bei uns!

Wer auf Städtereisen geht, erfährt meistens nur die offiziellen Dinge einer Stadt. Das sind im Regelfall die schönsten Sehenswürdigkeiten, die besten Restaurants oder die luxuriösesten Hotels. Dabei gibt es oft kuriose Fakten, die unerwähnt bleiben, die aber dennoch sehr interessant sind. Im Folgenden werden einige dieser kuriosen Dinge über Städte zusammengetragen. Lies selbst und schmunzle dabei ein bisschen.

Kurioses und Wissenswertes zu Städten

  • Im amerikanischen Kalifornien existieren in der Stadt San Francisco keine Friedhöfe. Das geht auf die Zeiten des Goldgräbertums zurück, als die Stadt von Goldgräbern nahezu belagert wurde. Während dieses Goldrausches war das Land in San Francisco natürlich äußerst knapp, deshalb wurden die Friedhöfe vor die Tore der Stadt ausgelagert.
  • Der Vatikan, eine Stadt des Friedens und der Ruhe, in der keine Kriminalität herrscht? Weit gefehlt, denn statistisch gesehen gehört der Vatikan weltweit zu den Städten mit der höchsten Kriminalitätsrate. Aber keine Sorge, unter den Priestern gibt es nicht dauernd Mord und Totschlag. Die Straftaten werden fast ausschließlich von Touristen begangen.
  • Kennst du die Stadt mit diesem Namen? "El Pueblo de Nuestra Senora la Reina de los Angeles de Porciuncula". Nein? Solltest du eigentlich, denn das ist der vollständige Name der amerikanischen Stadt Los Angeles, welche man auch einfach als L.A. bezeichnet.
  • Dier welthöchste Regierungssitz befindet sich in Bolivien und heißt La Paz, denn diese Stadt liegt 3,66km über dem Meeresspiegel.
  • Du wusstest sicherlich nicht, dass auf Hong Kongs Straßen die meisten Rolls-Royce auf der Welt unterwegs sind.
  • New York ist zweifellos eine große Stadt, aber sie weist mit einer Länge von gut 10 000 km das umfangreichste Straßennetz weltweit auf. Da wundert es nicht, dass ein durchschnittlicher Pendler New Yorks jeden Tag zwei Stunden unterwegs ist, um zur Arbeit und wieder nach Hause zu gelangen.
  • "Krung Thep Mahanakhon Amon Rattanakosin Mahinthara Ayuthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Udomratchaniwet Mahasathan Amon Piman Awatan Sathit Sakkathattiya Witsanukam Prasit" ist kein asiatisches Rezept, sondern der vollständige Name Bangkoks. Da ist es doch einfacher, nur Bangkok zu sagen, zu Deutsch "Stadt der Engel".
  • Du glaubst, München ist das teuerste Pflaster auf der Welt? Knapp daneben, denn Oslo in Norwegen belegt Platz 1 der kostspieligsten Metropolen der Erde.
  • Wenn du den Buckingham Palast in London besuchst, ist es interessant zu wissen, dass an dieser Stelle früher einmal ein Bordell stand. 
  • Jeder kennt das gelbe "M" von MC Donalds. Nur in Paris leuchtet es weiß, denn die Behörden haben beschloßen alle Schilder weiß zu gestalten, da dies dem Stadtbild besser entspreche.
  • In Tokio leben fast 3000 Menschen auf einem Quadratkilometer, das ist fast unvorstellbar viel. Damit gehört Tokio zu der Stadt, in der auf einem Fleck die meisten Menschen zusammenleben müssen.

Kommentare