Foto: Shutterstock.com

Einen Reiseblog starten? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Wenn du es liebst zu Reisen und gerne Informationen sowie...

Wenn du es liebst zu Reisen und gerne Informationen sowie Tipps darüber teilst, ist ein Blog genau das Richtige für dich. Einen Reiseblock zu starten schaffst du bereits in wenigen Schritten, wir zeigen dir, wie es geht!

  • Bei einem Blog ist es wichtig, regelmäßig, mehrmals die Woche zu schreiben, um deine Leser zu unterhalten und nicht vergessen zu werden.

So klappt´s mit dem Reiseblog

Blog erstellen

  1. Als Erstes musst du deinen Blog registrieren.
  2. Dafür kannst du Blogger oder Wordpress nutzen.
  3. Beide Anbieter sind kostenlos und besonders gut für Anfänger, sind sie sehr einfach gehalten.

Blogname

  1. Hast du dich registriert, musst du dir als Nächstes einen Namen für deinen Reiseblock ausdenken.
  2. Dieser sollte einfach und prägnant sein und darauf hinweisen, worum es in deinem Blog geht.

Design auswählen

  1. Das Aussehen deines Reiseblogs ist ein maßgebliches Kriterium für den Erfolg.
  2. Entscheide dich, wie er gestaltet sein soll, wo Geschriebenes wo Informationen über dich stehen sollen.
  3. Erstelle ein Header bzw. Banner oben für deinen Blog oder such online nach freien Designs.

Mit dem Schreiben beginnen

  1. Gib zunächst einige Details auf der ,,Über mich'' Seite über dich Preis, Orte, an denen du warst oder die du besonders magst.
  2. Danach beginnst du mit deinem Ersten Post, in welchem du z.B. über ein bestimmtes Land, einen bestimmten Ort schreiben kannst.
  3. Wichtig bei einem Blog ist, dass du nicht viel Allgemeines, sondern speziell deine Meinung und Eindrücke schilderst.

Für den Blog werben

  1. Damit ihn möglichst viele Lesen und er schnell bekannt wird, solltest du etwas wie Werbetrommel rühren.
  2. Dafür kannst du ihn auf Seiten wie z.B. Bloggerei einstellen.
  3. Auch hilft es, wenn du bei anderen Reiseblogs Kommentare schreibst und darum bittest, wenn diese es nicht verbieten, dass man kurz auf deinen Blog vorbeischaut.
  4. So erfahren auch Leser anderer Blogs von deinem Blog.

Kommentare