Foto: Shutterstock.com

Flugreisen und Epilepsie - sind Flugreisen als Epileptiker möglich?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Flugreisen sind als Epileptiker zwar prinzipiell kein Problem, das sollte aber beachtet werden...

Flugreisen sind als Epilepitker natürlich möglich. Was du diesbezüglich allerdings beachten solltest erfährst du in diesem Artikel.

  • Sprich vor Reiseantritt bitte mit Ihrem Arzt wegen der Medikamentenanpassung.
  • Je nach Zeitverschiebung und Reiseziel kann es nötig sein, dass die entsprechende Medikamentendosis angehoben werden muss.

  • Notfallmedikamente
  • evt. Begleitperson

  1. Die Krankheit beinhaltet keinerleit Flugverbot. 
  2. Es ist vorteilhaft die Fluggesellschaft darüber im Vorfeld zu informieren, um bei einem Anfall ggf. richtig und schnell reagieren zu können.
  3.  Die Begleitperson sollte die entsprechenden Notfallmedikamente parat haben.
  4. Wenn man ohne Begleitperson reist, dann sollten die Notfallmedikamente so mitgeführt werden, dass das Flugpersonal problemlos daran kommt.
  5. Reisen innerhalb Europas sind wegen der entfallenen Zeitverschiebung kein Problem, auch Reisen in Ländern mit Zeitverschiebung sind kein Thema. 
  6. Die Medikamente werden entsprechend dem gewohnten Rhythmus weiter eingenommen an die dort angepasste Uhrzeit.

Kommentare