Foto: Shutterstock.com

Sommerurlaub mit Kinderanimation? – Die Vor – und Nachteile

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Sie planen einen Familienurlaub bzw. wollen mit Kind und Kegel verreisen?

Sie planen einen Familienurlaub bzw. wollen mit Kind und Kegel verreisen? Dann ist ein Sommerurlaub mit Kinderanimation genau das Richtige für Sie. Hierfür gibt es in Deutschland selbst oder auch in vielen anderen Ländern Europas ein reichhaltiges Angebot an adäquaten Zielen. Wenn Sie mit ihren Kindern Sandburgen am Strand bauen oder im Pool die Zeit mit ihren jüngsten genießen wollen, dann gibt es bestimmt den passenden Badeort oder das passende Ferienhaus. Falls die Kinder die Landluft genießen bzw. kennenlernen sollen, dann ist mit Sicherheit ein Bauern- oder ein Ponyhof genau richtig. In einem Freizeitpark hätten die Kleinen mit Sicherheit die meiste Abwechslung oder anders ausgedrückt, das Angebot wäre vielfältiger und der Sommerurlaub mit Kinderanimation garantiert.

Spassurlaub für die Kinder

Was sind die Vorteile eines solchen Sommerurlaubs mit Kinderanimation? 

  • Ein Vorteil ist mit Sicherheit, dass die Kinder im Idealfall viel Spaß haben und sich wahrscheinlich noch lange an einen solchen Urlaub zurückerinnern werden.
  • Welcher Erwachsene, der als Kind eine Sandburg gebaut hat, erinnert sich nicht gern an den Moment zurück, als er seinen Eltern einen Sandklumpen zugeworfen hat bzw. auf sie geworfen hat?
  • Fakt ist, dass in so einem Urlaub jedes Familienmitglied tun kann worauf es gerade Lust hat. Die Kinder können Gleichaltrige kennenlernen und mit diesen spielen.
  • Die Eltern können dabei herrlich entspannen und ihre Seele baumeln lassen und müssen keinen gelangweilten "Quälgeist" ertragen.
  • Bei einem solchen Sommerurlaub mit Kinderanimation können die Eltern ihre Kinder in professionelle Obhut geben. Dann kümmern sich ausgebildete Kinderanimateure um den Nachwuchs und die Eltern können ihren Interessen nachgehen.
  • Es ist schwierig mit Kindern eine Bergtour zu unternehmen oder sie zum Segelfliegen mitzunehmen.
  • Bei den meisten Angeboten ist es zudem so, dass für Kinder aller Altersgruppen gesorgt werden kann. Man muss also nicht warten bis die Kinder drei Jahre oder älter sind. Man kann mit ruhigem Gewissen auch mit einem Baby in einen solchen Sommerurlaub fahren.

Gibt es hierbei auch Nachteile?

  • Auf den ersten Blick kann man eigentlich keine wirklichen Nachteile ausmachen. Natürlich ist es so, dass wenn man sich in einen Freizeitpark begibt die Kinder am liebsten alles sehen und ausprobieren würden.
  • Ohne Kinderbetreuung kann das stressig für die Eltern werden, wenn es den Kindern recht gemacht werden soll.

Kommentare