Foto: Shutterstock.com

Strandurlaub vs. Städtetrip: Zwei Urlaubstypen im Vergleich

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:37
Wenn der Urlaub naht, stellt sich für viele die Frage nach der Art der Reise.
Der Städtetrip bietet abwechslungsreiche Erlebnisse und unvergessliche Erinnerungen, ein Strandurlaub bringt Entspannung und Ruhe in den Alltagsstress. 

Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com

 

Die Metropolen der Welt entdecken

Wer im Urlaub etwas erleben möchte, begibt sich auf einen Städtetrip. Der Urlaub in einer großen Stadt verspricht viel Abwechslung, Sightseeing, Shopping und der Besuch von Museen, Theatern und anderen kulturellen Veranstaltungen steht auf dem täglichen Programm. Hotels werden möglichst zentrumsnah gebucht, neben der Übernachtung mit Frühstück wird nur wenig Zeit auf dem Zimmer verbracht. Eine Städtereise bietet die Möglichkeit, in einer kurzen Zeit viele Attraktionen zu besichtigen und am Abend das gute Essen oder die Cocktails eines beliebten Restaurants zu genießen. Städtetrips sind vor allem bei jungen Menschen und kinderlosen Paaren beliebt, mit einem Kind ist eine Städtereise jedoch anstrengend. Neben den deutschen Großstädten locken europäische Metropolen wie London, Rom, Amsterdam und Paris, weltweit sind New York, Istanbul, Hong Kong, Marrakesch und Bangkok für Städtereisen beliebt. 

Am Strand erholen und Sonne tanken

Entspannung pur bietet hingegen der Strandurlaub. Er ist vor allem bei Familien mit Kindern beliebt, die eine Auszeit in der Sonne suchen. Häufig sind die Hotels direkt am Strand zu finden, je nach Lage bietet die nähere Umgebung auch einige kulturelle Aspekte. Mit Vollpension oder All-Inclusive-Angeboten wird die Erholung am Pool oder am Strand genossen, die Reise muss allerdings nicht eintönig gestaltet werden. Tagesausflüge zeigen die vielseitige Kultur des Urlaubslandes und der näheren Umgebung, eine Vielzahl von Aktivitäten am Strand wie Jetski oder Banana-Boot fahren ist für alle Altersgruppen ein spaßiges Erlebnis. An warmen Sommertagen laden Nord- und Ostsee zu einem Strandurlaub ein, beliebte Reiseziele liegen jedoch eher im Süden. Spanien und die Balearen werden gerne besucht, auch die kanarischen und griechischen Inseln locken mit einzigartigen Stränden. Wer zeitgleich mit dem Strandurlaub andere Kulturen entdecken möchte, reist hingegen in die Länder Nordafrikas, nach Thailand oder in die Karibik.

Städtetrip und Strandurlaub kombinieren

Wenn die Entscheidung zwischen den beiden Urlaubsarten schwer fällt und die Vorteile beider Alternativen genutzt werden sollen, werden der Städte- und der Strandurlaub einfach kombiniert. In vielen Ländern der Welt finden sich Stadtstrände, die direkt vor den Toren großer Metropolen liegen und die Erholung am Strand mit der Vielfalt einer Städtereise vereinbaren. Die beliebtesten Großstädte mit eigenem Strand sind in Europa Barcelona, Nizza und Lissabon, international warten Dubai, Rio de Janeiro, Kapstadt oder Miami auf einen Besuch.

 

 

Kommentare