Foto: Shutterstock.com

Urlaub auf einer künstlichen Insel? - Die Top 5

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Luxus-Resorts, die den Touristen Entspannung und einen traumhaft schönen Urlaub versprechen.

Künstliche Inseln fügen sich oftmals harmonisch in das Bild der Region ein und sind entweder vollkommen oder zum Teil durch Menschenhand entstanden. Für den Tourismus dienen sie mit ihren langen Sandstränden und individuellen Hotelanlagen als Attraktion der neuen Besucher. Es entstehen wahre Luxus-Resorts, die den Touristen Entspannung und einen traumhaft schönen Urlaub versprechen. Die bekanntesten und vor allem beeindruckendsten künstlichen Inseln sind im Persischen Golf vor Dubai entstanden.

Die Top 5 der künstlichen Inseln

1. Palm Jumeirah in Dubai:

The Palm Jumeirah gehört zu den drei künstlichen Inselgruppen Dubais, die sich seit 2001 im Bau befinden. Sie ist heute als Einzige bebaut und auch befahrbar. Ihre Besonderheit: Die kleinen Inselstränge sind in Form einer Palme angelegt. Sie misst insgesamt 560 Hektar und besteht aus einem Stamm, den Palmenwedeln und dem darum angelegten Sichelmond. Er dient zum Schutz vor Sturmfluten und ermöglicht den Besuchern auf der Insel ein traumhaft blaues und ruhiges Meer.

2. Venetian Islands Miami:

Die Venetian Islands in Miami sind zur Vergrößerung der Küste aufgeschüttet worden und mit Brücken untereinander verbunden. Wer den Urlaub in einer großen Stadt nicht scheut, kann sich hier in einem kleinen Hotel niederlassen.

3. The World

Insgesamt 270 Inseln sollten hier die Form einer Weltkarte annehmen. Das im Frühjahr 2003 begonnene Projekt zählt zum zweitgrößten künstlichen Inselprojekt in Dubai nach „The Palm“. Die Fertigstellung der Insel soll bis 2020 dauern. Derzeit empfangen nur wenige Bereiche Tagestouristen.

4. Dubai Waterfront

Die Dubai Waterfront sollte das längste künstlich erschaffene Ufer werden. Einige Teile sind bereits bebaut und fertiggestellt. Durch die Weltwirtschaftskrise kamen viele Bauarbeiten im Jahr 2007 zum Erliegen.

5. Palm Jebel Ali in Dubai

Die Landgewinnung ist bei diesem Projekt bereits abgeschlossen. Die Inselgruppe grenzt an die Dubai Waterfront an, führt jedoch derzeit keine Bauarbeiten. 

Kommentare