Foto: Shutterstock.com

Urlaubskiller - Top 10 der nervigsten Urlaubssituationen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:30
Man hat einen als ultimative Traumreise in den Süden angekündigten Ferienurlaub gebucht - und vor Ort ist alles anders, als man es erwartet hat.

Wer hat es nicht schon einmal erlebt? Man hat einen als ultimative Traumreise in den Süden angekündigten Ferienurlaub gebucht - und vor Ort ist alles anders, als man es erwartet hat. Monate lang hat man sich auf Ruhe und Entspannung gefreut und dann das. Aus der Traum vom unvergesslichen Urlaub! Wir wollen Ihnen hier und heute die Top 10 der größten Urlaubskiller vorstellen. Fangen wir einfach mit Platz 10 an!

Platz 10: Kein Mückenschutz an den Fenstern

  • Wer will im Urlaub schon von Tausenden von Moskitos gestochen werden? Geht gar nicht!

Platz 9: Unfreundliches Personal

  • Haben Sie Probleme mit unhöflichen Angestellten? Dann beschweren Sie sich an der Hotelrezeption!

Platz 8: Weite Wege

  • Müssen Sie zum Strand, ins Stadtzentrum etc. weite Fußwege zurücklegen? Das macht keinen Spaß, im Urlaub will man sich schließlich entspannen.

Platz 7: Schlechtes Wetter

  • Gut, dafür kann keiner was, aber schlechtes Wetter kann einem schon so richtig den Urlaub verderben.

Platz 6: Abfall am Strand

  • Ein absolutes No-Go: Zerbrochene Flaschen und abgeschnittene Dosen am Strand. Nicht nur unhygienisch, sondern auch gefährlich.

Platz 5: Lärmende Kinder

  • Sie haben in Ihrem Urlaub ein Anrecht auf Erholung. Wenn Sie ein kinderfreies Hotel gebucht haben, sollten dort auch keine Krach machenden Kinder vorhanden sein.

Platz 4: Schlecht zubereitetes Essen

  • Im Urlaub will man sich so richtig verwöhnen lassen - auch kulinarisch. Da passen Pressschinken, Analogkäse und H-Milch einfach nicht dazu.

Platz 3: Schimmel im Pool

  • Badespaß unter der heißen Tropensonne - davon träumt man den ganzen Winter lang. Doch Schimmel in der Poolanlage kann einem da Schnell die Freude trüben. Beschweren Sie sich unverzüglich bei der Reiseleitung, denn Gesundheitsgefährdung muss im Urlaub niemand in Kauf nehmen.

Platz 2: Baulärm

  • Da hat man sich monatelang auf Ruhe, Erholung und Entspannung gefreut und dann wird doch wirklich direkt neben dem eigenen Hotelzimmer gebaut. So macht ein Urlaub keinen Spaß. Bitten Sie die Reiseleitung darum, in ein anderes Hotel verlegt zu werden.

Platz 1: Kakerlaken im Bett

  • Der allerschlimmste Urlaubskiller ist jedoch die gefürchtete Kakerlake oder auch Küchenschabe im Hotelbett. Man wacht morgens gerädert auf und eins dieser grauenerregenden Insekten läuft einem über das Gesicht. Geht gar nicht! Urlaub sofort stornieren und ab in die Heimat!

Sie sehen also:

  • Es gibt nicht wenige Horrorsituationen, die einem im Urlaub begegnen können. Ab besten informieren Sie sich schon zuhause intensiv über das Hotel und seine Umgebung. Holen Sie sich wenn möglich auch im Internet die Meinungen anderer Gäste ein, dann kann nichts mehr passieren. Wir wünschen eine gute Reise ohne die genannten Schockmomente.

Kommentare