Foto: Shutterstock.com

Urlaubsvorbereitung - Reisen mit Diabetes?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Mit der richtigen Urlaubsvorbereitung können auch Diabetiker entspannt und sorgenfrei in die Ferien starten.

Mit der richtigen Urlaubsvorbereitung können auch Diabetiker entspannt und sorgenfrei in die Ferien starten. Beim Packen des Koffers und des Handgepäcks helfen wenige Tipps dabei, das Wesentliche nicht zu vergessen.

  • Medikamente (Insulin oder Tabletten) und Zubehör (Messgerät, Teststreifen, Pens & Spritzköpfe usw.) in zweifacher Ausfertigung in Handgepäck und Koffer
  • Internationales Rezept bzw. Brief des Arztes
  • Genügend Traubenzucker
  • Sprachführer

Darauf ist zu achten

  • An erster Stelle beim Packen des Reisegepäcks sollten Ihre Medikamente stehen. Nehmen Sie in jedem Falle Ihr Insulin oder Ihre blutzuckersenkenden Tabletten in ausreichender Menge mit.
  • Dasselbe gilt selbstverständlich für jegliches Zubehör, dass Sie zur Kontrolle und Regulierung Ihres Blutzuckers benötigen. Hierzu gehören in jedem Falle Ihr Blutzuckermessgerät, die dazugehörigen Spritzköpfe, Ihre Stechhilfe mit ausreichend vielen Pieksern, Ihre Pens und genügend dazu passende Spritzköpfe sowie eventuell Einmal-Spritzen als Ersatz.
  • Sollten Sie mit dem Flugzeug verreisen, empfiehlt es sich, die genannten Dinge in zweifacher Ausführung -einmal im Handgepäck und einmal im Gepäck, welches Sie aufgeben- mitzunehmen. So sind Sie auf der sicheren Seite, falls Ihr Koffer verloren geht oder zu spät am Urlaubsziel ankommt.
  • Ein wichtiges Dokument, ebenfalls vor allem in Hinblick auf die Urlaubsvorbereitung für Flugreisen, ist Ihr internationales Rezept sowie ein Brief Ihres behandelnden Arztes, in dem dieser Ihre Erkrankung bestätigt und die Medikamente aufführt, die Sie benötigen.
  • Mit diesen Dokumenten kommen Sie ohne Probleme durch die Sicherheitskontrollen am Flughafen. Darüber hinaus helfen die Dokumente Ihnen bei der Beschaffung von Medikamenten im Ausland. Sie können sich diese Unterlagen einfach von Ihrem Hausarzt oder Diabetologen ausstellen lassen. 
  • Darüber hinaus sollten Sie eine größere Menge an Traubenzucker mitnehmen. Gerade im Urlaub kann der Stoffwechsel wegen stärkerer Bewegung oder eines fremden Klimas etwas durcheinander geraten.
  • Leider gibt es im Ausland häufig im Handel keinen praktisch dosierbaren Traubenzucker für die Behandlung von Unterzuckerungen! Nehmen Sie zum Einkaufen und zur besseren Verständigung daher auch einen Sprachführer mit - mit all diesen Tipps gelingt die Urlaubsvorbereitung auch für Diabetiker!

Kommentare