Foto: Shutterstock.com

Was tun wenn der Reisepass gestohlen wurde?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Wenn der Reisepass gestohlen wurde, dann spricht die Polizei von einem Identitätsdiebstahl.
Der Betroffene behält zwar seine Identität, kann sich aber nicht mehr ausweisen.

  • Wer Ausweisdokumente stiehlt, plant in aller Regel eine missbräuchliche Nutzung der fremden Identität. Kriminellen fällt es oft nicht schwer, mit einmal erlangten Daten wiederum weitere Auskünfte zu ermitteln.
  • Mit den gestohlenen Ausweispapieren können rufschädigende und betrügerische Transaktionen durchgeführt werden, die für den Betroffenen zunächst einmal sehr unangenehm sein können. Das kann aber im Extremfall auch so weit führen, dass plötzlich die gesamte Existenz bedroht wird.
  • Aus diesem Grund ist es unumgänglich, den Diebstahl sofort zur Anzeige zu bringen.

Bitte beachten:

Für alle weiteren Schritte benötigen Sie ein anderes Dokument mit dem Sie sich ausweisen können. 

  • Abgelaufener, alter Reisepass
  • Personalausweis
  • Führerschein
  • Persönliche Dokumente

Tipps und Vorgehensweise bei Verlust:

  1. Wenn Ihnen der Reisepass gestohlen wurde, dann sind Sie dazu verpflichtet, den Verlust des Dokuments unverzüglich der Passbehörde anzuzeigen.
  2. Geben Sie bitte eine Diebstahlsanzeige bei der nächsten Polizeidienststelle auf. Achtung! Die Verlustanzeige wird dadurch nicht ersetzt!
  3. Gehen Sie dann bitte zum Bürgeramt und weisen sich dort mit einem anderen Dokument aus. Dort wird im weiteren Verlauf auch Ihre Verlustanzeige vorbereitet.
  4. Danach können Sie gebührenfrei einen neuen Reisepass beantragen.
  5. Sollte Ihnen der Reisepass im Ausland gestohlen werden, dann wenden Sie sich dort bitte an die örtliche Polizeidienststelle. Lassen Sie sich mit einer Verlustbescheinigung den Diebstahl bestätigen.
  6. Mit dieser Bescheinigung müssen Sie dann zum nächsten erreichbaren Konsulat gehen. Dort können Sie sich Ersatzpapiere ausstellen lassen. Diese Papiere ermöglichen Ihnen eine problemlose Ausreise aus dem Urlaubsland.
  7. Sobald Sie wieder zu Hause sind, bleibt Ihnen jedoch nichts anderes übrig, als die oben beschriebene Prozedur auch noch zu durchlaufen.

Kommentare