Foto: Shutterstock.com

Welche Produkte darf man nicht nach Australien mitnehmen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
In jedem Fall wird der Einreisende, Kontakt mit dem australischen Zoll haben.

Es ist sicher im Leben eines Menschen ein Abenteuer an sich, den fünften Kontinent zu besuchen, denn schließlich kommt man nicht alle Tage nach Australien. Australien ist ein wirklich schöner Kontinent, hier gibt es alle Klimazonen, die man auch aus anderen Ländern kennt. Dabei ist sowohl europäisch gemäßigtes Klima, sehr trockenes und heißes Klima, bis hin zu subtropischem und tropischem Klima. Die meisten Menschen erreichen Down-Under mit dem Flugzeug, einfach deshalb, weil es am schnellsten geht, vom europäischen Kontinent aus dauern die Flüge ans andere Ende der Erde, also nach Australien, zwischen 21 und 28 Stunden. Es gibt aber auch Menschen, die mit dem Schiff nach Australien einreisen, man geht hier von einer Reisezeit von mindestens drei Monaten aus.

Doch egal, welchen Reiseweg auch immer ein Mensch für die Reise nach Australien wählt, in jedem Fall wird der Einreisende, Kontakt mit dem australischen Zoll haben.

  • Bei der Einreise nach Australien erhält der Fluggast eine sogenannte Einreisekarte für Passagiere, die noch im Flugzeug ausgefüllt werden muss, da es sich hier um ein offizielles Dokument der australischen Behörden handelt, sollte hier nur eingetragen werden, was wirklich wahr ist.
  • Die Karte gilt als Deklaration für eingeführte Waren. Dies bringt uns auf den eigentlichen Grund dieses Artikels, was darf nun nicht in Australien eingeführt werden.
  • Beachtet werden sollte: Bei Falschangaben drohen sehr hohe Geldstrafen!

  1. Zuallererst sollte man alle lebenden Tiere erwähnen, diese dürfen nicht ins Land gebracht werden. Dazu zählen Hunde, Katzen, Meerschweinchen, Ratten, Mäuse und Reptilien. Wer sein Haustier mit nach Australien nehmen möchte, sollte dies lieber lassen.
  2. Denn alle Tiere müssen für bis zu sechs Monate in Quarantäne, auch wenn man sich entschließt, in Australien zu leben und zu arbeiten, sollte sich der Mensch das Einführen lebender Tiere genau überlegen.
  3. Darüber hinaus dürfen folgende Lebensmittel nicht eingeführt werden. Eier, Ei- und Milchprodukte, Obst und Gemüse, Pflanzen oder Pflanzenteile, Nüsse und Samen.
  4. Aber auch Fleischprodukte, wie Salami oder Knackwürste, die nicht in Dosen verpackt und unverschlossen sind, dürfen nicht mit nach Australien genommen werden.
  5. Allerdings muss ein Reisender, der diese Artikel irrtümlich mitführt und deklariert, weder mit Strafe rechnen noch wieder ausreisen.
  6. Die Lebensmittel können vom Zoll in Quarantänecontainern entsorgt werden.
  7. Bestraft wird nur, wer wissentlich Waren wie verbotene Lebensmittel oder gar lebende Tiere und Pflanzen einführt, ohne sie deklariert zu haben.

Kommentare