Foto: Shutterstock.com

Wie lange dauert eine Reise zum Mond?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Der Mond ist der einzige natürliche Satellit unseres Planeten.
Wohingegen Planeten, wie der Saturn und der Jupiter mehr als 60 Monde haben, besitzt die Erde nur einen Mond, welcher daher auch Erdmond genannt wird. Seine Entfernung zur Erde beträgt 384.400 km, also in etwa eine Strecke, die zwölf Mal so lang ist, wie der Äquator.

  • Du bist an einer Weltraumreise interessiert? Hier klicken, um zu erfahren wie du dir diesen Traum erfüllen kannst.

Reise zum Mond - Die Dauer

  • Um diese Entfernung zurückzulegen, benötigte die Apollo 11 bei der ersten Mondlandung 1969 etwa 76 Stunden, um in eine der Mondumlaufbahnen einzuschwenken. 
  • Nach weiteren 100 Stunden dockte die Apollo 11 vom Kommandomodul ab, um dann nach schließlich 102,5 Stunden auf der Mondoberfläche zu landen. 
  • Die gesamte Flugdauer der Apollo 11, während der ersten bemannten Mondlandung betrug 8 Tage und 3 Stunden. Dies geschah, während des so genannten Apollo-Programms von 1969 bis 1972, in welchem Zusammenhang noch sechs weitere erfolgreiche Mondlandungen stattgefunden haben. 
  • So gab es kurz nach der ersten Mondlandung eine weitere erfolgreiche, bemannte Landung auf dem Erdmond mit der Apollo 12. Die Flugdauer bei dieser Mission betrug jedoch 10 Tage und 5 Stunden und weicht daher doch um einiges von den Werten der Apollo 11 ab. 
  • Im Januar 1971 folgte die Apollo 14, mit der Mission geologische Exkursionen auf dem Mond durchzuführen. Ihre Reisedauer von der Erde bis zum Mond und zurück betrug 9 Tage. 
  • Bei der ersten erweiterten Mondlandung nahm der Flug der Apollo 15 mit insgesamt 295 Stunden ebenso mehr Zeit in Anspruch als bei der ersten Mondlandung. 
  • Bereits acht Monate später, im April 1972 folgte mit Apollo 16 die zweite Mondmission mit einem Mondfahrzeug. Geologische Untersuchungen, sowie wissenschaftliche Exkursionen standen bei dieser Mission erneut im Vordergrund. 
  • Die Apollo 16 war nach ihrem Start 11 Tage und 2 Stunden lang unterwegs. Die letzte bemannte Mondmission, bevor das Mondprogramm aufgrund der enormen Kosten eingestellt wurde, war Apollo 17 am 07.12.1972. Mit dieser Mission betrat erstmals ein Wissenschaftler den Mond und kehrte nach einer Gesamtflugdauer von 12 Tagen und 14 Stunden auf die Erde zurück. 
  • Somit war der letzte Flug zum Mond zugleich die zeitaufwendigste Mondmission und zeigt nebenbei, dass eine Reise zum Mond mit unserem derzeitigen bzw. damaligen Wissenstand eine Dauer von etwa 195 bis 302 Stunden in Anspruch nimmt, wobei viele Faktoren, wie beispielsweise die Beschleunigungsmöglichkeiten des Raumschiffes, für die Flugdauer von Bedeutung sind.

Kommentare