Foto: Shutterstock.com

Zillertal - Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Nähe?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Das Zillertal in Tirol - Sowohl Im Sommer als auch im Winter eine Reise wert.
Atemberaubende Natur trifft auf Tourismus der keine Wünsche offen lässt.

Auch Abseits der Pisten gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gibt.

  1. Wirklich etwas Sehenswertes, das Du Dir bei einem Besuch im Zillertal nicht entgehen lassen solltest, ist der Naturpark Zillertaler Alpen. In der fantastischen Vegetation einer hochalpinen Landschaft im Gebirge stehen viele Dreitausender, die mit ebenso schroffen und majestätisch aufragenden Felswänden Dich in ihren Bann ziehen werden. In dem 379 Quadratkilometer großen Park, der im Jahr 1991 unter Schutz gestellt wurde, leben noch einige seltene Tierarten. 
  2. Einen Abstecher zu der Teufelsbrücke in Finkenberg ist auch ein Ausflug in die Welt der Zillertaler Sagen. Die 1876 errichtete Holzbrücke überspannt die Klamm, in deren Tiefe der wilde Tuxer fließt. Der Erzählung nach wollten die Finkenberger im 19. Jahrhundert einen Steg über die Schlucht bauen. Sie riefen den Teufel um Hilfe an, der dafür im Gegenzug das erste Lebewesen wollte, das über die fertige Brücke gehen würde. Nun, nach Fertigstellung der Brücke durch den Teufel schickten die Frankenberger … einen Geißbock darüber!
  3. Dem Planetarium in Königsleiten am Gerlos solltest Du auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Es ist das höchste Planetarium in Europa. Dort kannst Du mit fortschrittlichster Technik originalgetreu die Welt der Sterne, Planeten und Galaxien bewundern. In dem Saal, der einem Kino ähnlich ist, schaust Du hoch zur großen Kuppel des Planetariums. In einer persönlich geführten Planetariumsvorstellung werden all deine Fragen über das Weltall, die Planeten und unserem Sternenhimmel beantwortet. Das Planetarium in Königsleiten ist auf jeden Fall für die ganze Familie ein tolles Ausflugsziel. 
  4. Höhenangst? Wenn dem nicht so ist, solltest Du einmal den Hochfeiler ins Auge fassen. Der höchste Berg in den Zillertaler Alpen, der im italienischen Gran Pilastro genannt wird, erreicht eine Höhe von 3.510 Metern. Seine Nordseite ist vergletschert, das Schlegeiskees, der größte Gletscher im Gebiet, erstreckt sich nördlich und östlich. Solltest Du eine Besteigung in Betracht ziehen, solltest Du das nicht ohne erfahrene Bergsteiger in Angriff nehmen. 
  5. Höchst interessant kann für Dich ein Trip zur ‚Erlebnis-Sennerei’ Zillertal oder einen anderen Zillertaler Spezialitäten Betrieb sein. Unter anderem kannst Du den Käsemeistern bei der Arbeit zusehen und Dich von der unvergleichlichen Frische der Melkprodukte überzeugen. Attraktiv ist auch das Event danach. Da steht in stilvollem Ambiente die Verkostung der Besucher auf dem Programm. Hierbei kannst Du Dich mit sieben verschiedenen Käsesorten verwöhnen und Dich für den nächsten Besuch vormerken lassen. 
  6. Eine Sehenswürdigkeit von ganz besonderer Art sind die hinlänglich bekannten Musiker der Zillertaler Schürzenjäger. Solltest Du Gelegenheit haben, ein Ticket für ein Konzert der Band im Zillertal zu ergattern, solltest Du unbedingt zugreifen.

Kommentare