Foto: Shutterstock.com

April, April - Tipps für einen gelungenen Aprilscherz?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Es ist wieder soweit: der 1. April steht vor der Tür.

Es ist wieder soweit: der 1. April steht vor der Tür. Das bedeutet, es ist wieder mal Zeit, ein wenig Schabernack mit seinen Mitmenschen zu treiben und sie mit Hilfe eines Aprilscherzes gehörig zu veräppeln. Ob auf der Arbeit, in der Schule oder auf der Straße, am 1. April ist niemand davor gefeit, ins Fettnäpfchen zu treten. Über die Entstehung des Aprilscherzes ist man sich nicht immer einig.  Doch wie sieht ein gelungener Aprilscherz überhaupt aus?

  • Achtung: Ein Aprilscherz sollte den zu Veräppelnden zwar an der Nase herumführen, darf aber keine Sach- oder Personenschäden zur Folge haben! 
  • Zudem solltest du dir im Vorfeld überlegen, ob die Person wohl angemessen auf den Streich reagiert.

  • deine Kreativität und Humor
  • eventuell eingeweihte Helfer
  • eventuell Scherzartikel

Sollten dir selbst keine Ideen für lustige Streiche einfallen, hier ein paar Anregungen:

Fürs Büro: 

  1. Dieser Scherz ist zwar relativ alt, sorgt jedoch immer wieder für Lacher und kommt bei jedem gut an. 
  2. Zunächst musst du die Nummer des örtlichen Zoos herausfinden und diese deinem Kollegen mit der Nachricht, dass Frau Bär dringend um Rückruf bittet, weitergeben. 
  3. Die Reaktionen sowohl des Kollegen als auch des Tierparkmitarbeiters kannst du dir ja vorstellen...:)


Für die Schule:

  1. Die Schule bietet sich sowohl für Aprilscherze von Seiten der Schüler, als auch der Lehrer an. 
  2. Ein beliebter Scherz von Schülern ist es, wenn zwei Klassen die Räume tauschen. 
  3. Die verwirrten Reaktionen der betroffenen Lehrer sind wirklich sehr amüsant. Alternativ können auch einfach alle Schüler den Klassenraum verlassen, sodass der Lehrer ratlos vor der leeren Klasse steht. 
  4. Lehrer können es ihren Schülern heimzahlen, indem sie vortäuschen, einen unangekündigten Test oder eine Klausur zu schreiben. 


Für die Familie:

  1. Da Familienmitglieder oft besonders leichtgläubig sind, eignen sie sich besonders als Opfer für Aprilscherze. 
  2. Ein lustiges Beispiel, die Familie mal ganz schön auf Trab zu bringen, ist es, die Uhrzeit zu verstellen. Dabei sollte die Uhr natürlich um eine Stunde vor- und nicht zurückgestellt werden, damit keiner Probleme aufgrund eines versäumten Termins bekommt. 
  3. Du siehst, einen Aprilscherz kann man überall durchführen und mit ein bisschen Fantasie falle dir bestimmt noch eine Menge anderer origineller Ideen ein.

Kommentare