Foto: Shutterstock.com

Begriff Vatermörder - Was ist ein Vatermörder?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Vatermörder - Urpsrung des Begriffs:

Unter der Bezeichnung Vatermörder wurde umgangssprachlich früher der Stehkragen genannt, welcher das Stilmerkmal der Hemden des 19. bzw. zu Beginn des 20. Jahrhunderts war. Ab dem Jahr 1850 wurde der Stehkragen überwiegend getragen; heute hingegen findet er keine Bedeutung mehr, da in der Regel die Hemden einen Umlegekragen aufweisen, damit der Krawattenteil bedeckt bzw. verdeckt wird. Womöglich ist das auch der Grund, warum der Begriff Vatermörder nicht mehr in Verbindung mit einem Stehkragen, sondern nur mehr in Verbindung mit einer Straftat gebracht wird.

  • Heute findet der Begriff keine Bedeutung mehr in diesem Sinne.
  • Auch ist der Stehkragen auf Grund der neuen Hemdarten fast unbekannt.

Vatermörder - Der Begriffsursprung

  • Warum der Stehkragen jedoch als Vatermörder bezeichnet wird, ist bis heute nicht ganz geklärt. Theorien und Meinungen gibt es dazu einige. So wird in erster Linie - die plausibelste Erklärung - ein Übersetzungsfehler dafür verantwortlich gemacht.
  • Ursprünglich stammt die Bezeichnung aus Frankreich und wurde dort als "parasite" bezeichnet. Das deswegen, weil der Stehkragen nicht ohne Hemd existieren konnte und somit nicht alleine getragen werden konnte.
  • Zudem waren immer wieder Speisereste, auf Grund der Nähe zum Mund, im Stehkragen festgesetzt, sodass dieser praktisch zum "Mitesser" - also zum Parasiten - wurde. Aber in der französischen Sprache gibt es auch das Wort "parracide" - das bedeutet Vatermörder.
  • Womöglich war es diese sprachliche Verwirrtheit, welche den Begriff in Deutschland prägte, sodass der Stehkragen eine relativ merkwürdige Bezeichnung erhielt. Andere Meinungen sind, dass vor allem die Größe wie die Steifheit durchaus geeignet wäre, den Träger - also den Vater - umzubringen.

Kommentare