Foto: Shutterstock.com

Berlins Bezirke - Wo ist die höchste Kriminalitätsrate?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
In jeder Stadt von Deutschland gibt es Verbrechen - in Berlin besonders viele...

In jeder Stadt von Deutschland gibt es Verbrechen, so ist beispielsweise Leipzig Spitzenreiter bei den Ladenüberfällen und Dresden übernimmt die Spitzenposition bei den Autodiebstählen. Berlin ist in der Kriminalstatistik die Stadt, welche die meisten Verbrechen insgesamt zu verzeichnen hat und auf der anderen Seite ist die Aufklärungsquote am Geringsten. Besonders hoch ist der Anteil an Fahrraddiebstählen und die Medien sprechen hier von der Hochburg in Deutschland. Die Anzahl der geklauten Fahrräder stieg im Jahr 2011 um 7,2% gegenüber dem Vorjahr. Es wurde auch ein Anstieg der Wohnungseinbrüche um 9,2% festgestellt, wobei auf diesem Sektor die Aufklärungsquote bei lediglich 16,2% lag.

  1. Die Stadtteile mit der meisten Kriminalitätsrate sind die Bezirke, wo die Bevölkerungsdichte am Höchsten und ein besonders großer Anteil von ausländischen Bürgern zu verzeichnen sind.
  2. In diesen Bezirken kommt es öfters zu Gewalttaten, worüber auch in den Medien berichtet wird. Besonders diese Straftaten schockieren die Bevölkerung und deshalb ist Berlin Mitte, Kreuzberg, Friedrichshain und Pankow als besonders gefährlich zu betrachten.
  3. In diesen Bezirken stieg im letzten Jahr die Rauschgiftkriminalität extrem an. Die Modedroge Ecstasy ist bei den jungen Menschen immer angesagter und hier kam es binnen Jahresfrist zu einem sagenhaften Anstieg von 110%.
  4. In dieser Verbindung kann auch die Steigerung der Beschaffungskriminalität gesehen werden. Besonders ältere Menschen gehen in diesen Bezirken nach dem Einbruch der Dunkelheit nicht mehr allein auf die Straße.
  5. Sie haben Angst, dass ihnen die Handtasche mit Portemonnaie entrissen wird, was auch mit einer körperlichen Verletzung enden kann.
    Etwas sicherer vor Gewalt leben die Menschen von Berlin, welche ihr zu Hause in den Außenbezirken haben.
  6. Viele der Bürger besitzen ein Eigenheim und laufen deshalb eher Gefahr, Opfer von Einbrechern zu werden.
  7. In Deutschland gibt es keinen sicheren Ort, trotzdem kann jeder Bürger bei etwas mehr Umsicht, sich und sein Eigentum schützen.

Kommentare