Foto: Shutterstock.com

Biennale 2013 - Wo wird vorgeführt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
VENEDIG - die Stadt an der Lagune ist nicht nur Anziehungspunkt für Stars und Sternchen zu den alljährlichen Internationalen Filmfestspielen, sondern sie

VENEDIG - die Stadt an der Lagune ist nicht nur Anziehungspunkt für Stars und Sternchen zu den alljährlichen Internationalen Filmfestspielen, sondern sie beherbergt auch die Biennale 2013. Ein Ereignis von internationalem Rang, welches in diesem Jahr vom 1. Juni bis 24. November stattfindet. Die mittlerweile 55. Internationale Kunstausstellung - die La Biennale di Venezia - möchte anregen und vielleicht verführen. In dieser Stadt zwischen Hype und Nostalgie, in der Stadt der Peggy Guggenheim Collection im Palazzo Venier dei Leoni, in dieser Stadt morbider Paläste und berauschender Feste, wo Casanova sein Unwesen trieb, ist die Kunst mit jedem Atemzug zu spüren. Welcher Platz wäre also für die Biennale 2013 geeigneter?

Biennale - Vorfühurngsorte

Nun gibt es zahlreiche Veranstaltungsorte rund um die Biennale. Im Enzyklopädischen Palast, unweit von Marcus-Platz und Rialto-Brücke, hat die Zentrale Schau ihre Heimstatt. Mit dem Betreten des Arsenale bekommt man Berührung mit 156 Künstlern und ihren speziellen Exponaten. Man taucht ein in ihre Phantasie-Welten und wird mitgerissen vom Zauber. Im Arsenale beeindruckt der "Palace of the World" aus Holz, Plastik, Glas, Metall und Haarkämmen des Italo-Amerikaners Marino Auriti ebenso wie die "Belinda-Skulptur" eines Roberto Cuoghi. 

Ein weiterer, sehr interessanter Veranstaltungsort ist der Palazzo delle Esposizioni - Giardini. Hier locken sowohl Tantrische Malereien wie auch 66 Künstlerbücher von Shinro Ohtake die Besucher an. Im Arsenale und den Giardini befinden sich die Pavillons von "A" wie Ägypten und Andorra über "I" wie Island und Italien bis hin zu "Z" wie Zentralasien und Zypern. Hier im Arsenale, Sale d'Armi, findet der interessierte Besucher im Erdgeschoss die Pavillons von Argentinien und dem Vatikan. Das Obergeschoss präsentiert Exponate aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und Südafrika.

Unbedingt erwähnenswert ist im Zuge der Biennale 2013 noch der Palazzo delle Prigioni an der Piazza San Marco mit der Ausstellung unter dem Motto "This is not a Taiwan Pavilion". Es ist eine sehr beeindruckende Schau über gemeinsame Sorgen in der Welt von heute, die mit Performance und Gesprächen bereichert wird.

Noch bis zum 24. November 2013 besteht die Gelegenheit, die Biennale 2013, diesen beachtlichen Einblick in die Welt der Kunst, zu besuchen und sich selber ein Bild zu machen. Venedig ruft, wann kommen Sie?

Kommentare