Foto: Shutterstock.com

Couchsurfing - Was ist das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Es handelt sich hierbei um einen internetbasierten Reisetrend.

Modern reisen und neue Orte besuchen bedeutet nicht etwa, dass Du einen teuren Reiseleiter buchen musst oder alleine in einem von vielen Hotelzimmern die Nacht verbringst. Modernes Reisen ist kostenlos, unterhaltsam und führt zu neuen Freundschaften. Modernes Reisen nennt sich Couchsurfing.

  • Auf den ersten Blick wirkt so ein Vorhaben vielleicht nicht ganz unsicher.
  • Doch Erfahrungen haben gezeigt, dass es dabei in den seltensten Fällen zu Problemen kommt.

Was Couchsurfing ist:

  1. Es handelt sich hierbei um ein internetbasiertes Gastfreundschaftsnetzwerk.
  2. Wer schon immer einmal die Hauptstadt Berlin oder München im schönen Bayern besichtigen wollte, der kann das seit kurzer Zeit ohne großen Kostenaufwand erreichen.
  3. Denn es finden sich überall auf der Welt Menschen, die dir vorübergehend auf ihrer Couch einen Schlafplatz anbieten. Und diese Leute wollen nicht dein Geld - sie wollen dich kennenlernen.
  4. Beim Couchsurfing entstehen sogar Freundschaften über die Landesgrenzen hinaus.
  5. Wenn du Spaß daran hast andere Kulturen zu entdecken, eignet sich das internationale Couchsurfing vermutlich hervorragend für dich.
  6. In ungefähr 250 Ländern der Welt sind mittlerweile weit mehr als 3 Millionen Couchsurfer zu finden, die dir mit Freude einen Schlafplatz anbieten, dir ihre Stadt zeigen und dich Freunden vorstellen.

 

Gefahren davon:

  1. Hört man zum ersten Mal vom Couchsurfing, zweifelt man die Idee, bei fremden Leuten risikolos übernachten zu können, zunächst einmal an. Das ist durchaus verständlich.
  2. Jedoch zeigen die vergangenen Jahre, dass diese Angst unbegründet ist. In nahezu allen Couchsurfingabsprachen gab es keinerlei Probleme. Das Gegenteil ist der Fall.
  3. Du wirst begeistert sein von der Gastfreundschaft und den tollen Abenden, die zusammen verbracht werden. Außerdem hat jeder Couchsurfer ein eigenes Profil, auf dem er sich vorstellt und andere Leute, die bereits bei ihm oder ihr übernachtet haben, den Gastgeber beurteilen.
  4. Du kannst dir also stets den Vertrauenswürdigsten aussuchen.

 

Werde zum Couchsurfer:

  1. Der einfachste Weg ein Couchsurfer zu werden, ist eine Anmeldung in der CouchSurfing-Community.
  2. Wenn du anderen Couchsurfern einen Platz bei dir anbieten möchtest, solltest du eine angenehme Couch oder eine andere bequeme Schlafmöglichkeit für deinen Gast zur Verfügung stellen.
  3. Steht schon bald die erste Couchsurfingtour an, vergiss nicht deinem Gastgeber ein kleines Dankeschön mitzubringen.
  4. Dadurch ist das Eis recht schnell gebrochen und man kommt mühelos ins Gespräch.
  5. Viel Spaß!

Kommentare