Foto: Shutterstock.com

Der gefährlichste Tag der Woche?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Bist Du gesund auf Arbeit angekommen? Auch dort lauert die Gefahr.

Laut einer Schweizer Statistik ereignen sich die meisten Unfälle immer Montags auf dem Weg zu der Arbeit. Die meisten im Oktober, vorwiegend in geschlossenen Ortschaften, gefolgt von Landstraßen. Der frühe Vogel fängt nicht nur den Wurm, sondern zwischen 7 und 8 Uhr könnte es schon Dich böse erwischen.

Auch Mönchengladbach solltest Du auf dem Weg zu Deiner Arbeit großzügig umfahren, denn hier gibt es die meisten Autounfälle. An Christi Himmelfahrt, dem Vatertag, ist genauso Vorsicht geboten für Polizeibeamte. Die könnten bei der Ausübung ihres Dienstes schneller zu schaden kommen.

Bist Du gesund auf Arbeit angekommen? Auch dort lauert die Gefahr. Zu den Top Ten der gefährlichsten Berufe gehören die Branchen: Bau, Holz und Landwirtschaft. Arbeitsunfälle mit Todesfolge ereilen Dich im besten Alter, so zwischen 45 bis 49. In diesem Alter kannst Du eher vom Dach stürzen, Bürokräfte bekommen Herzinfarkt wegen starken Kaffees, Tischler sägen sich die Finger ab und Bauern fallen in eine Mistgabel und verbluten noch vor Ort.

Der gefährlichste Tag der Woche - rein statistisch gesehen

  • Es gibt nur zwei Alternativen: Montags nie mehr ins Büro gehen oder radikal die Arbeit abschaffen. Aus gesundheitlichen Gründen entscheide mich für die letztere Lösung. Unsere Gesellschaft könnte dann viel geselliger zusammenleben. 
  • Mein Vorschlag an die Politik ist: Alle Arbeitnehmer steigen komplett aus der Arbeitswelt aus. Das Arbeiten übernehmen Multitasking-Roboter. Durch die Muros senken wir die Arbeits-und Wegeunfälle bei den Menschen auf null Prozent. 
  • Meine einzigen Bedenken sind, dass wir in tausend Jahren nur noch als Kopf mit verkümmerten Beinen und Händen auf der Welt sind, als sogenannte Kopfmenschen. Gefällt Dir das?

Kommentare