Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17

Jeder Mensch hat Ängste und Phobien oder kennt zumindest jemanden, der solche hat. Es handelt sich dabei um Ängste vor bestimmten Lebewesen, Dingen oder Situationen. Bei vielen Betroffenen ähneln sich die Phobien, bekannt sind zum Beispiel Ängste vor Spinnen, Zahnärzten oder vor Hunden. Im Prinzip eignet sich aber auch jedes andere Subjekt und jedes Objekt, Gegenstand einer Phobie zu sein. Einige solcher eher skurriler Phobien stellen wir Dir hier vor.

 

Einige Beispiele auf einen Blick

  • Arachibutyrophobie: Wer unter dieser Phobie leidet, hat Angst vor Erdnussbutter. Genauer gesagt, dass ihm die Erdnussbutter am Gaumen festklebt. Der Ursprung dieser Phobie dürfte in den USA liegen, wo Erdnussbutter alltäglich verzehrt wird.
  • Wer unter Coulrophobie leidet, sollte Zirkusse meiden, denn dann hat er Angst vor Clowns.
  • Nomophobie ist eine relativ neue Phobie und unserem Medieneinsatz und der ständigen Bereitschaft geschuldet. Nomophob ist, wer Angst hat, ohne Handy sein zu müssen.
  • Menschen mit ausgeprägter Podophobie würden wohl am Liebsten vor sich selber weglaufen. Denn das Objekt ihrer Angst und ihres Ekels haben sie selber am eigenen Körper: nämlich ihre Füße. Aber auch vor den Füßen anderer Menschen schrecken sie zurück, im Sommer wohl die wahre Hölle, wenn man die vielen Barfußgänger sieht.
  • Bambakomallophobie ist vor allem eine Strafe für Frauen, die sich gerne schminken. Denn mit ihrer Phobie wird das mit dem Abschminken nichts, denn sie fürchten sich vor Watte in jeder Form, sei es als Bausch oder als Wattestäbchen.
  • Was für den Biologen die reine Freude ist, ist jemandem mit Randiaphobie und Ichthyophobie ein Graus. Diese Personen fürchten sich vor Fröschen und Fischen.
  • Die Angst, in den Spiegel zu schauen, ist nach dem Aufstehen nach einer durchzechten Nacht zwar manchmal angebracht. Wer aber dauerhaft Angst vor Spiegeln hat, leidet unter Eisoptrophobie.
  • Leute mit Vestiophobia und Leute mit Nudophobie werden wohl nicht zueinander finden. Der eine hat Angst vor Kleidung, der andere vor Nacktheit.
  • Epistemophobia: die neue Ausrede für Schüler! Denn wer nachgewiesenermaßen darunter leidet, hat Angst vor Wissen.
  • Mageirocophobie ist wohl unter Männern wesentlich mehr verbreitet als unter Frauen, denn hierbei geht es um die Angst vor dem Kochen.
  • Eine außergewöhnliche Phobie ist wohl auch eine worüber oft einmal gescherzt wird. Der Gag, dass man Angst vor der Schwiegermutter hat ist in Film und Fernsehen weit verbreitet, doch auch medizinisch gibt es sie tatsächlich, genant Pentheraphobie.

Kommentare