Foto: Shutterstock.com

Dschungelcamp 2013 - Ist der Dschungel fake?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Das Dschungelcamp - zum Teil wurde es erschaffen

Fakt ist - alle Kandidaten des Dschungelcamps befinden sich wirklich in Australien. Dennoch wird das ein oder andere "gedreht" wenn es um das Leben im Dschungelcamp geht.

Was ist am Dschungelcamp eigentlich echt?

Dschungelcamp - Fake oder nicht

Der "Arzt", dem die Campbewohner vertrauen

  • Dr. Bob ist der Arzt, der den Kandidaten nicht nur im Camp, sondern auch bei den Dschungelprüfungen zur Seite steht. 
  • Bob McCarron wurde 1950 geboren und begann seine Karriere als Maskenbildner. Er ist ein Wildbiologe und zudem arbeitet er im Rettungsdienst mit Abschlüssen in der Krankenpflege und auch der Notfallmedizin - er ist also Sanitäter, aber kein ein echter Profi.

 

Mitten im australischen Dschungel

  • Fakt ist, dass alle Kandidaten wirklich in Australien sind. Das Dschungelcamp wird nicht in Deutschland im Studio gedreht, liegt aber wirklich im australischen Dschungel - allerdings etwas abgeschwächt. Das Camp der Dschungelbewohner ist ein umgebautes altes Farm-Gelände. Es liegt nicht unweit, ca. 10 km von einer Stadt und wurde für die Sendung: "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" dementsprechend umgebaut.
  • Künstlich angelegt ist der Bach. Er enthält reines Wasser, das in einem Kreisel immer wieder durch den Fluss gepumpt wird. Auch der See, in dem die Dschungelkandidaten sich baden oder waschen, wurde künstlich angelegt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich dieses Gelände im australischen Dschungel befindet.

 

Zwischen Realität und Fiktion

  • Andere Personen können diesen Bereich nicht erreichen. Er ist abgesperrt und eingezäunt. Zudem wird der gesamte Bereich vor dem Einzug der Kandidaten mehrere Male von den Rangern gründlich abgesucht. Sie schauen sich nach Schlangen, Spinnen und anderen Tieren um, die dann nochmals vor dem Einzug alle entfernt werden.
  • Das schließt aber nicht aus, dass diese Tiere wieder kommen, denn sie gehören in den Dschungel und haben dort ihren ganz normalen Lebensraum.
  • Je nach Wetterlage wird auch die Optik für die Zuschauer noch etwas auf Dschungel getrimmt. Warme Luft zusammen mit der Feuchtigkeit des Dschungels sorgt für Nebel. Ist das Wetter nicht so, wie man sich das vorstellt, dann kommen auch Nebelmaschinen zum Einsatz.
  • Auch wenn das Gelände dementsprechend umgebaut wurde, ein künstlicher Bach und ein mit Teichfolie ausgedeckter See dort sind, so wirkt doch alles relativ real. Zum Teil wurden neben den natürlichen Pflanzen, Bäumen und Büschen auch künstliche Pflanzen dazu gesetzt, damit es wie ein dichter und wilder Dschungel aussieht, den man sich in Gedanken schließlich genau so und nicht anders vorstellt.

 

Wo genau findet man das Dschungelcamp?

  • Wer sich das Dschungelcamp der Kandidaten nun einmal ganz genau von oben ansehen möchte, der kann das hier tun.
  • Mit ein bisschen hin und her scrollen wird man sehen, wie und wo das Camp genau liegt und wie gut es sich vom Rest des Dschungels in Australien wirklich abhebt. Aus der Luft unterscheidet es sich eigentlich relativ deutlich vom restlichen Gelände.

Kommentare