Foto: Shutterstock.com

Dschungelcamp 2013 - Wie gefährlich ist die Show wirklich?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Mitten im Dschungel können sich die Campbewohner auf Hilfe verlassen.

Jeder Promi der ins Dschungelcamp geht weiß, dass er dort auf wilde und giftige Tiere treffen wird. Spinnen, Schlangen, Krokodile und mehr warten unter anderem in den Prüfungen auf die Prominenten. Der australische Dschungel bietet Abenteuer und jede Menge mehr oder weniger giftige Tiere. Nicht nur bei den Prüfungen, sondern auch im Camp sind zum beispiel Skorpione. Die meiseten davon sind zwar nicht gefährlich, aber dennoch kann der Stich starke Schmerzen verursachen. Aber auch eher unscheinbare Gesellen wie Raupen können gefährlich werden, denn die feinen Härchen können Hautrötungen und Allergien auslösen. Eine viel größere Gefahr sind die Schlangen im australischen Dschungel, denn die meisten Arten sind wirklich giftig. Auch die meisten Spinnenarten haben es in sich.

Dschungelcamp Gefahren

  • Es sind aber nicht nur die Tiere, die den Campern gefährlich werden können, sondern auch das Klima. Viele der Campbewohner haben starke Kreislaufbeschwerden, andere leiden unter der Nässe und der hohen Luftfeuchtigkeit. Wer hier nicht gut auf sich achtet, kann schnell Beschwerden bekommen. Dazu kommt die wenige Nahrung, die sich die Campbewohner in Prüfungen verdienen müssen. Es kann durch die ungewohnte und wenige Nahrung, aber auch durch die Dinge die bei den Prüfungen gegessen werden müssen, zu Magen-Darm-Problemen kommen.
  • Aber auch die Prüfungen selber können zur Gefahr werden. Niemand der Campbewohner ist so leistungsstark, wie er es zu Hause wäre. Dann kommen Prüfungen, bei denen man an Spinnen, Schlangen und sogar an Krokodilen vorbei muss. Auch wenn Krokodile scheu sind, können sie zubeißen, sobald sie sich in die Ecke gedrängt fühlen. Es kann also durchaus eine reale Gefahr bestehen, wenn der Dschungelkandidat direkt mit dem wilden Tier in Berührung kommt.
  • Andere Verletzungen treten auch auf, wenn sich die Kandidaten in den Prüfugen befinden. Sehr oft sind es Stürze, bei denen Verletzungen an der Wirbelsäule nicht selten sind, und diese auch sogar schon vorgekommen sind. 
  • Dennoch sind die Kandidaten nicht völlig auf sich alleine gestellt, denn es befinden sich immer andere Personen und natürlich auch medizinisches Personal in der Nähe. Das ist sowohl im Camp der Fall, als auch bei den Prüfungen. Wer sich schlecht fühlt oder wer sich bei den Prüfungen verletzt, der wird sofort ärztlich versorgt. Einige kandidaten wurden bereits vorzeit aus dem Camp herausgeholt da sie gesundheitliche Probleme hatten, andere mussten sofort vom dschungelcamp ins Krankenhaus gebracht werden.
  • Wer sich dieser Herausforderung stellt, der sollte sich deswegen vorher genau überlegen, ob er körperlich in der Lage ist, diese extreme Zeit sowohl körperlich als auch psychisch zu überstehen. Daher werden auch alle kandidaten vor dem Einzug ins Camp von einem Arzt untersucht.

Kommentare