Foto: Shutterstock.com

"Du hast einen Vogel" - Woher kommt das Sprichwort?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:30
Es ist immer leicht, zu jemanden zu sagen "Du hast doch einen Vogel!".

Es ist immer leicht, zu jemanden zu sagen "Du hast doch einen Vogel!". Aber was bitte ist damit eigentlich gemeint, einen Vogel zu haben? Heute meint man damit, dass jemand gerade in dem Moment nicht ganz genau weiß, was er sagt. Also etwas dumm ist. Mit einem Vogel hat dies aber de facto eigentlich weniger zu tun...

Bitte beachten

  • Man sagt einen Vogel haben, meint dies aber gar nicht wörtlich
  • Viele Menschen sagen dies und kennen die Bedeutung nicht, dabei predigt man schon Kindern, nur Dinge zu sagen die man auch kennt und weiß
  • Interessant ist es, dass "einen Vogel haben", sich schon - im Gegensatz zu anderen Sprichwörtern - so viele Jahrzehnte durchsetzt.

Wie kam man auf "Du hast einen Vogel"?

Der Aberglaube ist schuld an dieser Aussage. Einen Vogel haben, ist ein Volksglaube, wie man auf dieser Website nachlesen kann. Demzufolge war es früher so, dass die Leute einen Vogel haben, wenn sie geisteskrank werden. Damals sollen Vögel die Geisteskrankheit ausgelöst haben und somit kam es zu diesem Sprichwort. 

Kommentare