Foto: Joe Seer / Shutterstock.com

Echtes Gold bei Oscars - Besteht die Trophäe aus Edelmetall?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Glanz und Glamour liegen während der Oscar-Preisverleihungen in der Luft.

Glanz und Glamour liegen während der Oscar-Preisverleihungen in der Luft und in Anbetracht jener begehrten Statue mag sich der ein oder andere bereits gefragt haben, ob echtes Gold bei den Oscars zu finden ist.

Alljährlich werden sie vergeben und bereiten den glücklichen Gewinnern unvergessliche Momente. Strahlende Lächeln, rührende Reden und Tränen der Freude sind stets Begleiter jener Augenblicke, in denen diese goldenen Ritter an die Preisträger gehen. 
Aufrecht stehen sie auf der Filmrolle, das Schwert in der Hand, sind 34,4 cm groß, wiegen ungefähr 4,25 kg und strahlen verführerisch. Doch die Erfahrung lehrt uns oft genug: Es ist nicht alles Gold was glänzt! 

Ist nun also echtes Gold bei den Oscars im Spiel oder ist es nur schöner Schein? Zumindest ist das Material des Oscars bekannt für Glätte und Glanz.

Der Oscar - Nicht alles was glänzt ist Gold

Fakt ist: 

  • Die Statue ist mit einer Millimeter dünnen 24-Karat-Goldhülle überzogen.
  • Darunter steckt ein massiver Leib aus Zinn und Kupfer. Oder für den, der es ganz genau haben will: diese spezielle Mischung aus verschiedenen Metallen wird Britannium genannt. Sie besteht zum größten Teil aus Zinn (93%), aus Antimon (5%) und Kupfer(2%).
  • Die Zusammensetzung war nicht immer so. 1929, als die Trophäe zum ersten Mal vergeben wurde, war sie eine mit Gold überzogene Bronzestatue. 
  • Als Metalle und anderes Material während des zweiten Weltkrieges Mangelware waren, bestand der Oscar aus Gips. 
  • Demnach ist echtes Gold bei den Oscars seit jeher lediglich an der Oberfläche zu finden. Übrigens beläuft sich der Materialwert einer Oscar-Statue auf circa 300$. Ihr Design geht auf Entwürfe Cedric Gibbons, einer der einflussreichsten Designer der Kinogeschichte, zurück. Gefertigt wurde sie schließlich von dem Bildhauer George Stanley.
  • Für die glücklichen Gewinner der heiß begehrten Trophäe mag es wohl mehr als nebensächlich sein, ob echtes Gold bei den Oscars Verwendung findet. Was zählt ist die Ehrung und Wertschätzung der eigenen Tätigkeit.

Kommentare