Foto: Shutterstock.com

Erklärung: Was sind Rage Comics?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Rage Comics sind einfache Bildergeschichten, die Gesichter mit starken Emotionen zeigen.

Bei Rage Comics handelt es sich um ein Phänomen, das vor allem durch das Internet bekannt wurde. Im Jahre 2008 erstmalig auf den englischsprachigen Imageboard "4chan" aufgetaucht, verbreiteten sich diese Art von Comics später sehr schnell. In den meisten Fällen bestehen Rage Comics aus Alltagssituationen, in denen die Gesichter der Protagonisten sehr starke Emotionen ausdrücken. Häufig handelt es sich hierbei um Wut, Ärger, Belustigung oder andere Emotionen, die übertrieben dargestellt werden. Die gezeigten Gesichter arten dabei oft regelrecht in Fratzen aus.

Rage Comics erklärt

  • Hauptbestandteil von den Rage Comics sind die sogenannten Wutgesichter (engl. Rage Faces), die völlig übertrieben dargestellte Emotionen zeigen. Hierbei handelt es sich häufig um solche Emotionen, die besonders deutlich dargestellt werden können wie Wut, Freude, Lachen, Trauer oder Erstaunen.
  • Die Zeichnungen selbst sind dabei recht einfach gehalten, sodass im Prinzip jeder sie zeichnen könnte. Neben den gängigen Emotionen können auch Ausdrucke der Artikulation dargestellt werden wie einzelne Buchstaben oder Ausstöße wie zum Beispiel "Ahhh" oder "Ohhh", die besonders gut graphisch dargestellt werden können.
  • Die Ausdrucksformen beziehen sich aber nicht nur auf den Mund, sondern breiten sich über das ganze Gesicht der dargestellten Figur aus. So spielen beispielsweise die Augen oder die Augenbrauen eine besondere Rolle bei der Darstellung.
  • Um den Ausdruck der gezeigten Figuren noch etwas Nachdruck zu verleihen, können in die Grafik auch Buchstaben oder Worte eingebracht werden, die das Gezeigte noch einmal verdeutlichen sollen. Beispiele hierfür sind Ausdrucke wie "LOL" oder "Yeah!".
  • Diese englischen Ausdrucke resultieren zum größten Teil daraus, dass die Rage Comics aus dem Englischen stammenden und auf den Internetseiten in der Regel international verstanden werden sollen.
  • Die dargestellten Figuren besitzen zwar meistens menschliche Züge, können aber genauso gut auch Tieren nachempfunden sein. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, dass die gezeigten Figuren irgendwelche Fabelwesen darstellen, die nichts mehr mit der Realität zu tun haben.
  • Weniger gängig, aber dennoch möglich sind auch irgendwelche Gegenstände, die zusätzlich zu den gezeigten Figuren eine Rolle spielen sollen. Diese dient in der Regel dann dazu, die gezeigten und meistens sehr speziellen Situationen noch einmal zu verdeutlichen.
  • Man kann sagen, dass die einzige Regel, die es bei den Rage Comics gibt, die ist, dass es keine Regeln gibt. Der Fantasie des Zeichners sind im Prinzip keinerlei Grenzen gesetzt. So können die gezeigten Figuren ausschließlich aus einem Kopf bestehen, der verschiedene Emotionen stark ausdrückt (was meistens der Fall ist) oder auch aus einem Kopf und verschiedenen Körperteilen, die dazu dienen, die gezeigte Situation im Alltag noch einmal deutlicher darzustellen.
  • Die Comics werden oft direkt am PC erstellt (zum Beispiel mit MS-Paint). Genauso gut können sie aber auch auf ein Blatt Papier bezeichnet werden, das anschließend eingescannt wird, um es anschließend im Internet zu veröffentlichen.

Kommentare