Foto: Shutterstock.com / Gibt es Nessie wirklich?

Fakten zum Monster von Loch Ness: Nessie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:30
Wissenschaftler bezweifeln die Existenz von Nessie.

Nessie - alias 'das Monster von Loch Ness' - ist ein Tier, das im schottischen See Loch Ness in der Nähe von Inverness lebt. Die Seeschlange, die eine Länge von etwa 20 Meter haben soll, ist neben dem Yeti und dem Bigfoot das bekannteste Monster der Welt. Wissenschaftler bezweifeln die Existenz von Nessie. Dennoch ist der Tourismus rund um den See Loch Ness und der Stadt Inverness eine der Haupteinnahmequellen der Region. Auch medial ist das Monster von Loch Ness immer wieder ein Thema. Vor allem im Sommerloch greifen mehr oder weniger seriöse Medien immer wieder Sichtungen von Nessie auf.

Die Existenz von Nessie

  • Die erste Fotografie entstand 1933
  • Auch heute gibt es noch Nessie-Jäger, welche Beweise für die Existenz vom Monster von Loch Ness sammeln
  • Die erste Videoaufnahme entstand 2007
  • Sichtungen und Infos

    • Die erste Sichtung von Nessie wurde 565 datiert, welche vom Abt Adamnan dokumentiert wurde. Weitere Sichtungen von Nessie waren in den Jahren 1527, 1650 und am 12. August 1661. Aber auch nach dem 18ten Jahrhundert gab es Sichtungen von dem Monster von Loch Ness. Die letzte Sichtung wurde am 28. Mai 2007 als. Diese Sichtung wurde auch mittels Videodokumentation festgehalten.
    • Fakt ist, dass das Monster immer wieder - laut Beschreibungen - mit einer Seeschlange verglichen wird. Fakt ist aber auch, dass Wissenschaftler wie Experten zur Ansicht gekommen sind, dass das Monster von Loch Ness nicht existent sei.
    • Bilder wie Videoaufnahmen wurden als Fälschung abgestempelt, sodass der Mythos zwar rund um das Monster von Loch Ness noch intakt sei, jedoch sehr wohl die Existenz von Nessie bestritten werde.

     

    Weitere Beiträge zum Thema:

    Kommentare