Foto: Shutterstock.com

Filmfestival in Rom versus Filmfestival in Venedig

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Das Filmfestival in Venedig gehört schon seit vielen Jahrzehnten zu den wichtigsten seiner Art.

Das Filmfestival in Venedig gehört schon seit vielen Jahrzehnten zu den wichtigsten seiner Art. Es wird bereits seit 1934 ausgetragen und ist somit das älteste, noch bestehende Filmfestival auf der Welt. Neben der Berlinale und den Filmfestspielen in Cannes, gehören die Filmfestspiele von Venedig zu den Top drei unter den Filmfestivals. Das Filmfestival von Rom ist da um einiges jünger. Es fand im Jahr 2006 das erste Mal statt und verfügt daher natürlich nicht über solch eine Tradition wie das Festival in Venedig. Das Filmfestival in Rom findet zumeist im November, im Auditorium Parco della Musica, statt. Die meisten Vorstellungen, sowie auch der "Red Carpet" werden hierbei in den acht Sälen des Komplexes Renzo Piano vorgetragen bzw. ablaufen.

Der Vergleich

  • Speziell für das Filmfestival in Rom wurde zudem das Villagio del Cinema errichtet. Hierbei handelt es sich um eine Bauanlage mit einer Größe von über 6000 qm, die aus Pavillons aus Glas, Holz und Metall besteht. Dieses Gebäude wurde vor allem für die Besucher des Festivals gebaut.
  • Es finden im Rahmen des Festivals auch weitere Veranstaltungen des Films statt. Beispielsweise der Internationale Markt des Films. Diesen findet man im Auditorium von Via Veneto, dem Bernini Bristol Hotel und im Multiplex Kino Barberini. Alle diese Orte befinden sich an der Symbolstraße des italienischen Kinos, der Via Veneto.
  • Das New Cinema Network wird weiterhin vom Casa del Cinema in der Villa Borhese beherbergt.
  • Dieses Festival in Rom besteht aus verschiedenen Kategorien. Es gibt einen Internationalen Wettbewerb, des Weiteren eine Sektion, die "Cinema XXI" genannt wird, und sich der neuen Filmbewegung widmet, dazu die "Prospettive Italia", hier werden die Tendenzen des Kinos in Italien dargestellt und schließlich gibt es noch die Sektion bzw. Kategorie "Alice nella Citta". Hier dreht sich alles vor allem um Filme für Kinder und Jugendliche.
  • Ein weiterer Unterschied zu den Filmfestspielen in Venedig ist, wenn man sich die Aufzählung der Bauten genauer ansieht, dass in Rom alles viel moderner ist. Es gibt neuere und größere Hallen. Zudem verfügt Rom über sehr hohe Sponsorengelder in Millionenhöhe. Der langjährige "Venedig-Leiter" Marco Müller ist 2012 auch nach Rom "gewechselt" und hat die Leitung über das lokale Filmfestival übernommen.
  • Noch spricht die Tradition für Venedig, aber Rom holt weiter auf.

Kommentare