Foto: Shutterstock.com

Filmfestspiele Venedig 2013 - Filmkategorien

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Vom 28. August bis zum 7. September steht Venedig ganz im Zeichen des Films.

Vom 28. August bis zum 7. September steht Venedig ganz im Zeichen des Films. Denn am 28. August werden im Rahmen der Biennale für zeitgenössische Kunst die 70. Internationalen Filmfestspiele Venedig 2013 unter der Leitung von Alberto Barbera auf dem Lido in Venedig feierlich eröffnet.

Bitte beachten

  • Die Filmfestspiele Venedig 2013 haben es sich zum Ziel gesetzt, die verschiedenen Aspekte des internationalen Film in all ihrer Vielfalt in den Blick der Öffentlichkeit zu rücken: Film als Kunst, als Unterhaltung und als einen Industriezweig.

Filmkategorien

Aus diesem Grund werden die Filme der diesjährigen 70. Internationalen Filmfestspiele Venedig 2013 in den folgenden vier Kategorien präsentiert:

Venezia 70

In der Kategorie "Venezia 70" werden die Weltpremieren von bis zu 20 internationalen
Filmen gezeigt.

Out of Competition

Einige der bedeutendsten Filme des Jahres laufen auf den Filmfestspielen Venedig 2013 
außerhalb des Wettbewerbes. Im Rahmen dieser Reihe werden bis zu 12 weitere Filme als
Weltpremieren gezeigt.

Orrizonti

Die Reihe "Orrizonti", die sich den neuesten ästhetischen und expressiven Trends im 
internationalen Film widmet, zeigt vor allem Debutfilme, die Filme junger, noch nicht 
Fest etablierter Regisseure sowie sogenannte Nischenfilme. Zudem umfasst die Reihe
einen Kurzfilmwettbewerb.

Venice Classics

In der Reihe "Venice Classics" laufen àuf den Filmfestspielen Venedig 2013 die neu 
restaurierten Fassungen älter Filmklassiker, die im Laufe des vergangenen Jahres von 
Filmbibliotheken, Kulturinstitutionen und Produktionsfirmen herausgegeben wurden.

 

Abgerundet werden die 70. Internationalen Filmfestspiele Venedig 2013 von dem Venice Film Market, der während der Festivalzeit abgehalten wird, sowie von der Settimana Internazionale della Critica des Verbandes der Italienischen Filmkritiker und den Giornati degli Autori der Vereinigung der Italienischen Filmschaffenden.

Kommentare