Foto: ATV.at

Ist die Sendung 'Wien Tag und Nacht' echt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Leben, lieben, streiten – fast wie im wirklichen Leben. Oder ist es doch alles nur geschauspielert?

Leben, lieben, streiten – fast wie im wirklichen Leben. Oder ist es doch alles nur geschauspielert?

Seit Montag, dem 17.02.2014 läuft auf dem österreichischen Sender ATV die neue Serie 'Wien - Tag und Nacht' im Scripted Reality Format. 14 junge Menschen zeigen ihr Leben in der Hauptstadt Wien. Freundschaft, Liebe, Geld und Party – Ist das alles echt oder nicht echt? Das fragen sich etliche Menschen in ganz Österreich. Wir erklären dir, was dahinter steckt. 

Quick-Facts zu 'Wien - Tag und Nacht'

  • Montag – Freitag um 18:15 Uhr auf ATV
  • vorerst 100 geplante Folgen
  • 1. Folge mit 61.000 Zuschauern
  • 1 Tag nach der 1. Folge bereits über 17.000 Likes
  • Scripted Reality Format: nicht echt
  • Folge deinen Lieblingsdarstellern täglich auf Facebook

Vorläufer waren und sind Riesenerfolg

Schon Vorläufer wie Berlin - Tag und Nacht oder auch Köln 50667 haben uns verdeutlicht, wie viel Erfolg dieses Format bei dem jungen Publikum hat. Auch die erste Sendung hält, was sie verspricht: Spannung und echt wirkende Szenen geben ihr das gewisse Etwas. Die Zahlen ergeben: Die Serie hat  das selbe Einschaltniveau wie schon Two and a Half Men. Und diese Serie ist freilich jetzt schon ein absoluter Klassiker - auch im deutschsprachigen TV.

 

Akribische Vorbereitung und altbewährtes Konzept

Allerdings haben die Macher von Wien - Tag und Nacht mitgedacht und der Sendung mehr Vorlauf vor dem Start gegeben. Seit Silvester sind die Personen aus Wien Tag und Nacht auf Facebook und sorgen für viele Infos aus ihrem Leben. So konnte sich das Publikum bereits im Voraus auf die Darsteller einstellen und sie kennen lernen. Umso mehr freut sich ganz Wien auf die erste Folge – endlich erfährt man, was die Clique den ganzen Tag so treibt.

Die neue Sendung spielt so nah am echten Leben wie nur möglich. Es sind echte Träume, wie sie viele jungen Menschen heutzutage haben. Denn wer möchte nicht in der Hauptstadt leben und in einer WG ein neues Leben starten? Die 21-Jährige Theresa wagt den Versuch. Auch Vicky spielt ein authentisches Szenario: Sie arbeitet in einem Supermarkt und möchte Model werden - wie auch in ihrem echten Leben. Mit der Clique Party machen oder eine Bar eröffnen? Wenn du so überlegst, hört sich das schon echt genial an, oder?  

 

Das Ganze ist aber nicht wirklich echt. Es werden nur mehr oder weniger realistische Szenarios nachgestellt. Dadurch, dass die Eigenschaften der Darstellerinnen und Darsteller aus dem echten Leben einigermaßen adaptiert werden, kann aber der Schein für viele recht gut aufrecht erhalten werden.

Scripted Reality - Die Realität nach Drehbuch

Das Scripted-Reality-Format bedeutet nicht mehr, als dass die Darsteller bei Wien -  Tag und Nacht nach Drehbuch handeln. Die Regie gibt Anweisungen, nach denen die Szenen gespielt werden. Die Charaktere sowie die Namen sind nicht echt. Unter 5.000 Bewerbern aus ganz Österreich wurden im Sommer die 14 Laiendarsteller ausgewählt. 

 

Worum geht's in der Soap?

In der Scripted-Reality-Soap dreht es sich um Neuanfänge, Liebe, Freundschaft und natürlich um Höhe- und Tiefpunkte mehrerer junger Menschen, die jeder auch schon mal im echten Leben erlebt hat. Du schaust Vicky, Theresa und Co. dabei zu, wie sie leben, lieben und leiden. Wenn dich das begeistert, gibt es noch mehr gute Neuigkeiten für dich: Wenn die Serie gerade nicht auf Sendung ist, kannst du trotzdem alles über das Leben in der WG auf Facebook erfahren. Jeder einzelne Darsteller hat seine eigene Fanseite. So musst du nicht jeden Abend auf die neue Folge warten, sondern weißt schon am Vormittag, was bei der Clique passiert. Auch die bisherigen Folgen kannst du dir ansehen, um auf dem neusten Stand zu kommen unter.

Kommentare