Foto: Shutterstock.com

Lachen unterdrücken - Wie behält man die Contenance?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Situationen, die zum Lachen reizen, gibt es viele. Nicht immer ist es jedoch angebracht.

Du bist bei der Beerdigung der Nachbarin und beobachtest, wie ihr Hund aufs Grab pinkelt. Beim Business-Lunch hängt dem Geschäftspartner eine Nudel an der Wange. Situationen, die zum Lachen reizen, gibt es viele. Nicht immer ist es jedoch angebracht, laut loszuprusten. Gibt man dem Lachkrampf einmal nach, ist es meist zu spät. Du beginnst Dich zu schütteln, zu schluchzen, Tränen laufen Dir über die Wangen und Du kannst Dir der Aufmerksamkeit des ganzen Raumes sicher sein. Was kannst Du tun, um die Contenance zu bewahren?

  • Ein Lachkrampf in einer ernsten Situation kann unangenehme Konsequenzen haben. Der Verlust des Arbeitsplatzes, das Abwenden guter Freunde oder Unverständnis seitens der Familie gehören zu den harmloseren Folgen. 
  • Während eines Lachkrampfs werden unkontrollierte Laute ausgestoßen. Die Konzentrationsfähigkeit setzt für die Dauer des Lachkrampfs vollständig aus. 
  • Beim Bedienen schwerer Maschinen oder im Straßenverkehr kann dies gefährliche Folgen haben.

  • einen kleinen Gegenstand, mit dem Du Dir Schmerzen zufügen kannst.
  • ein Taschentuch
  • eine Astmaspray-Atrappe

  1. Wenn Du merkst, dass ein Lachkrampf im Anmarsch ist, übe die tiefe Yoga-Atmung: atme tief und vollständig durch in den Bauch ein, so dass sich erst Dein Bauch nach vorn wölbt und anschließend das Brustbein hebt. Konzentriere Dich auf Dein drittes Auge (die Stelle zwischen Deinen Augenbrauen). Anschließend ruhig und vollständig ausatmen.
  2. Denke an ein trauriges Ereignis aus Deinem persönlichen Umfeld oder von weltpolitischer Bedeutung. Putz Dir die Nase und beiße unauffällig fest in ein Taschentuch.
  3. Stecke Deine Hand in Deine Hosentasche und bohre Dir einen Kugelschreiber, eine aufgebogene Büroklammer oder einen Schlüssel in die Handfläche. Der Schmerz wird aller Wahrscheinlichkeit nach stärker sein als der Impuls zu lachen.
  4. Helfen diese Tipps nicht, gilt es einen Astmaanfall vorzutäuschen. Wechsle starkes Husten mit heftigem Nach-Luft-Schnappen ab, halte Dir den Bauch und wälze Dich in einem nächsten Schritt auf dem Boden. 
  5. Ein hilfesuchender Griff nach dem Astmaspray weckt großes Verständnis bei den Umstehenden. Nach einiger Übung wirst Du mit diesen Tricks alle Lachkrämpfe erfolgreich abwehren können.

Kommentare