Foto: Shutterstock.com

London 2012 - Public Viewing in Deutschland?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Der Begriff „Public Viewing“ wird eigentlich nur in Deutschland verwendet.

Der Begriff „Public Viewing“ wird eigentlich nur in Deutschland verwendet, auch wenn es nicht danach klingt. Auf jeden Fall werden die Olympischen Spielen 2012 sicherlich viele Zuschauer in die „Public Viewing Areas“ der deutschen Großstädte locken.

  1. Athleten aus allen Ländern der Welt treten in diesem Jahr wieder an, um ihre besten Leistungen zu zeigen und eine Medaille zu gewinnen. 
  2. Um die Einzel- und Mannschaftssportarten gemeinsam zu verfolgen, bietet sich beispielsweise die Fanmeile in Berlin Tempelhof an. 
  3. Auf dem Feld der "Tempelhofer Freiheit" am Tempelhofer Damm in Berlin kannst du kostenlos an allen 17 Tagen der Olympischen Spiele live dabei sein und an dem Rahmenprogramm teilnehmen. Neben den Auftritten von Promis gibt es außerdem die Möglichkeit, selbst Sport zu treiben.
  4. Auch in weiteren Städten sind Großveranstaltungen bzw. Fernsehübertragungen im Rahmen der Olympischen Spiele geplant. 
  5. In Hamburg wird die Golf Lounge, Billwerder Neuer Deich 40, in ein Sportstudio umgebaut und bietet ihren Beach Club zum gemeinsamen Olympia-Erlebnis an. S
  6. icherlich wird es auch in München, Frankfurt, Dortmund und anderen deutschen Großstädten entsprechende Veranstaltungen geben, doch zurzeit liegen noch keine genauen Angaben vor.
  7. Beim "Public Viewing" kannst du direkt miterleben, wie unsere Sportler sich für Deutschland ins Zeug legen. Gemeinsam macht dieses Erlebnis viel mehr Spaß als alleine zu Hause, denn bei den anschließenden Feiern oder Diskussionen kannst du schnell neue Freunde finden und dich fürs nächste "Public Viewing" verabreden.

Kommentare