Foto: Shutterstock.com

Sich für Schlag den Raab bewerben? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Bei einem Sieg winkt immerhin ein schöner Jackpot als Hauptgewinn.

In den vergangenen Jahren konnte Stefan Raab mit seinem Dauerlächeln einen Quotenhit nach dem anderen etablieren. Besonders die Show "Schlag den Raab" ist bei Zuschauern äußerst beliebt. Denn regelmäßig tritt einer vom Volk gegen den beliebten Showmaster, in einer Vielzahl von Minispielen, an. Wenn Du nun glaubst, dass Du das Allround-Talent in seine Schranken weisen kannst, solltest Du Dich umgehend für die Show und den Schlagabtausch bewerben. Bei einem Sieg winkt immerhin ein schöner Jackpot als Hauptgewinn sowie die emotionale Wut vom Showmaster, der als besonders ehrgeizig und gewinnsüchtig gilt. 

  • Grundvoraussetzung ist eine Teilnahme ab 18 Jahren. 

So bewirbst Du dich für Schlag den Raab

  1. Die Bewerbung nimmt ProSieben direkt an. Zwei Möglichkeiten stehen Dir für Deine Anmeldung zur freien Auswahl. Zum einen kannst Du Dich telefonisch oder andererseits per Internetverfahren bemühen, der nächste Kandidat in der Show zu sein. 
  2. Die Bewerbung für "Schlag den Raab" gilt gleichzeitig auch als Empfehlung für "Schlag den Star". Mit diesem Arrangement musst Du Dich anfreunden. Einen deutschlandweit bekannten Star an seine Grenze zu bringen, ist sicherlich auch ein fröhliches Vergnügen. 
  3. Die zufällige Bewerbungsannahme rechtfertigt der TV-Sender mit der Vielzahl von täglich eingehenden Anträgen. Laut den Berichten könnte die Show bisweilen für die nächsten Jahre ausgebucht sein, insoweit Stefan nichts von seiner körperlichen oder geistigen Fitness einbüßt. 
  4. Andernfalls wird es ein denkbar teures Vergnügen für den Privatsender. Da allerdings nicht jeder Bewerber auch gleich zugelassen wird, planen die Verantwortlichen kurzfristig, so dass auch Du noch die Chance bekommst, zeitnah dabei sein zu können.
  5. Die Anmeldung kostet jeden Interessenten 1 Euro. Dabei ist es unabhängig, ob sie per Telefon oder Internet erfolgt. Dadurch sollen Spaßbewerber gefiltert werden, die nach Auffassung der Fernsehanstalt nicht bereit sind, für ihren Spaß zu bezahlen. 
  6. Nunmehr werden Dir 3 Quizfragen gestellt, die Du richtig beantworten musst. Andernfalls hast Du das Bewerbungsverfahren nicht erfolgreich absolviert. 
  7. Eine Teilnahme rückt damit in weite Ferne. Allerdings sind die Fragen nicht unlösbar, so dass Du Dich mit einem guten Allgemeinwissen, oder mit Hilfe von Google, jederzeit an den Start trauen kannst. 
  8. Hast Du die Fragen korrekt beantworten können, musst Du Dich mit Deinen Daten registrieren und dem Sender abschließend ein Bild von Dir übersenden. 
  9. Das war es dann auch schon. Von nun an heißt es abwarten und sich für die verschiedenartigen Spiele vorbereiten. Stefan Raab jedenfalls kennt keine Gnade.

Kommentare