Foto: Shutterstock.com

Stefan Raab's Privatleben - Wie lebt der Entertainer?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Er gilt seit nunmehr über 15 Jahren als die absolute Nummer eins.

Bekanntester "Nussknacker Deutschlands"- so wurde er mal genannt in Anspielung an seine auffälligen Dentalausmaße. Ob man ihn nun mag oder nicht- es wäre höchst unfair Stefan Raab auf seine Beißwerkzeuge zu reduzieren.

Immerhin gilt er seit nunmehr über 15 Jahren als die absolute Nummer eins unter Deutschlands Spaßmoderatoren. Dabei muss man feststellen, dass sich Raab diesen Status weniger über ganz natürliche Humor-Leichtigkeit erarbeitet hat. Klar, Stefan Raab ist ein witziger Typ, locker im Dialog, mit einer tollen Schlagfertigkeit ausgerüstet.

Stefan Raab - beruflich & privat

Stefan Raab's berufliche Erfolge

  • Nein, der Metzgersohn aus Köln ist vor allem ein enorm kreativer bietet in seiner Sucht nach stetigem Quotenerfolg als Erfolgsrezept viel eher die Kombination aus unbändigem Ehrgeiz und schier nie versiegendem Einfallsreichtum an.
  • Wahnsinn was Raab für Pro Sieben schon an Sendekonzepten auf die Beine gestellt hat.
  • Außer seinem konstanten Everyday-Fundament "TV Total" fing sein Erfolgsgeschichte der Saisonformate an mit der Wok-WM, die übrigens ihren Ursprung in einem verlorenen Wetteinsatz bei Wetten dass hatte.
  • Danach folgten die Stockcar Challenge, das TV-Total-Turmspringen, sogar Springreiten stand einmal auf dem Programm, zählte aber zu den ganz wenigen Misserfolgen des Raab-Universums. Den absoluten Überbau dieser Formate bildet "Schlag den Raab", eine Sendung die leichte Reminiszenzen an das damals schnarchige "Spiel ohne Grenzen" aus den siebziger Jahren anmeldet, freilich in einer millionenfach spannenderen und dem modernen Zeitgeist angepasste Version.
  • Ein Kandidat, der sich vorher durch die harte Knochenmühle von Redaktion und Zuschauern gecastet hat, bekommt in der Sendung die Gelegenheit gegen Raab persönlich um einen hohen Geldbetrag zu spielen. Das Minimum von 500.000 Euro erhält er, wenn er sich durch eine ausgesprochen kurzweilige Melange von Geschicklichkeitsspielen, kleinen Wissensquizzen und anstrengenden Sportdisziplinen gegenüber Raab durchsetzen konnte.
  • Meist gewinnt aber Raab das Spektakel, obwohl er keinerlei Wissensvorsprung hat und genauso wenig Ahnung hat wie der Kandidat, welche überaus originellen und unterhaltsamen Spiele sich seine Redakteure wieder ausgedacht haben.
  • Neben entweder bislang einzigartigen Spielchen oder aber exotischen Sportarten wie etwa dem schwedischen Mölkky wird der ganze Wettkampfumfang aber immer wieder abgerundet durch klassische Sportarten wie Fußball, Volleyball, Tischtennis oder Radfahren.
  • Dazu gesellen sich running-gags wie die Allgemeinbildungsrunde "Blamieren oder kasssieren", die genau wie in der konventionellen TV-Total-Show auch hier von Praktikant Elton moderiert wird.
  • In dieser Sendung gibt sich Raab weniger humorvoll, fast schon verbissen versucht er wie ein Duracell-Terrier seinen Kontrahenten zu besiegen.

 

Manch einer fragt sich ob Stefan Raab privat ähnlich tickt

  • Dazu erhält man wenige Informationen wie Stefan Raab privat tickt.
  • Er schirmt sein Leben außerhalb der Fernsehstudios nahezu hermetisch ab, kaum etwas ist bekannt außer dass er eine Partnerin sowie aus dieser Beziehung auch einen Sohn hat.
  • Hinzu kommt scheinbar auch ein außerordentlich diskret agierender Freundeskreis, denn es ist bekannt dass Stefan Raab privat auch sehr gute Kontakte zu anderen Showgrößen pflegt, wie z.B. zu Matthias Opdenhövel, Anke Engelke oder eben seinem Ex-Adlatus Elton.
  • Doch auch diese schweigen eisern hinter den Mauern ihrer Loyalität zu ihrem Boss oder Kollegen.
  • Bemerkenswert wie abgeschottet sich Stefan Raab in diesem Lebensbereich gibt angesichts seiner extrovertierten Rampensaugeilheit auf der Bühne.
  • Stefan Raab privat - das ist wohl ein ganz anderer Mensch als in seinem Lieblingsmedium.

Kommentare